Erhalt des Pfarrheims: Bürger zum Engagement aufgerufen

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Gressenich. Die katholische Kirchengemeinde St. Laurentius in Gressenich beabsichtigt die Gründung eines Fördervereins. Zweck dieses Vereins wird es sein, die Unterhaltung des Pfarrheimes auf Dauer zu gewährleisten.

„Grund hierfür ist, dass die Zuweisungen des Bistums kontinuierlich gekürzt werden und somit die Kosten den laufenden Betrieb beziehungsweise die dauerhafte Unterhaltung des Pfarrheims bei weitem diese Zuschüsse übersteigen”, erläutert Pastor Norbert Bolz.

Eine ausreichende Zahl von Mitgliedern in einem Förderverein wäre eine konstante Einnahmequelle, um dieses Manko auszugleichen. „Daher geht eine eindringliche Bitte an die Bevölkerung, dieses Vorhaben durch ihre Mitgliedschaft zu unterstützen, so dass der Betrieb des Pfarrheimes auf Dauer gesichert wäre”, so Bolz weiter: „Ein besonderer Appell geht an die Vereine und Gruppen, die das Pfarrheim ständig nutzen und somit auch an einem Fortbestand interessiert sein müssten.”

Ein weiterer wichtiger Punkt sei, dass sich Ehrenamtler in diesem Förderverein engagieren, damit die verwaltungstechnischen Dinge in guten Händen sind. Für die Gründung des Fördervereins ist eine Mindestgründerzahl von sieben Personen erforderlich.

Es bestehe nicht die Absicht, dass dieser Förderverein von den bestehenden kirchlichen Gremien geführt wird, obwohl natürlich gegebenenfalls eine Unterstützung von dort erfolgen kann. Die Gründungsversammlung findet am Sonntag, 20. März, um 10.30 Uhr im Anschluss an die Messfeier in St. Laurentius im benachbarten Pfarrheim statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert