Stolberg - Einzigartige Klänge von Musikschülern für den guten Zweck

Einzigartige Klänge von Musikschülern für den guten Zweck

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
14926129.jpg
Johannes Flamm (re.) wurde mit seinem Sax-Ensemble heiß umjubelt. Aber auch die anderen Schülerinnen und Schüler der Musikschule und ihre Dozenten heimsten viel Beifall für ihre Vorträge beim Benefizkonzert ein. Foto: M. L. Otten

Stolberg. Seit mehr als dreißig Jahren ist die Musikschule Merz ein bewährter Ort des musikalischen und persönlichen Lernens sowie des Miteinandermusizierens. Und so ist es nicht verwunderlich, dass das diesjährige Sommer-Benefizkonzert im Museum Zinkhütter Hof einen Erlös von 1050 Euro erbrachte.

Anteil an diesem Ergebnis hatten die einzelnen Gruppen, die mit ihren kurzweiligen und anspruchsvollen Musikstücken einen Einblick in ihren gegenwärtigen Leistungsstand gaben.

Den Anfang machten die ganz jungen Streicher im Streicherspielkreis unter Anleitung von Marina Blömer. Sie hatte für ihr Ensemble ein jüdisches Hochzeitslied und einen amerikanischen Folk-Song im Arrangement von E.H. Jones ausgesucht, die mit Max Allard am Klavier bravourös dargeboten wurden. Großen Gefallen beim Publikum fand auch der Lennon / McCartney Song „Eleanor Rigby, wo Laura und Erika Gepper die Soloviolinen spielten und im Verbund mit dem Spielkreis eine tolle Leistung zeigten.

Wenn auch die Harfengruppe um Gabriele Sous auf zwei Schüler geschrumpft war, so gelang dem Trio dennoch eine sehr gefällige Interpretation. Die ausgewählten Stücke aus Israel, Südamerika und Irland klangen einzigartig und luden zum Träumen ein.

Barbara Verdecia leitete das Gitarren-Orchester, das zunächst mit Ausschnitten aus den „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi klassische Akzente setzte. Peppiger wurde es dann mit „La Bikina“, einem Traditional aus Mexico, wo gleich Urlaubsgefühle geweckt wurden.

Nach den zarten Klängen der Zupfinstrumente ging es mit den Bläsern weiter. Heiß umjubelt wurde das Sax-Ensemble unter der Leitung von Johannes Flamm, das sich zunächst mit Ennio Morricones „Brothers“ befasste. Für „In the Mood“ zeichnete David Bartusel verantwortlich, und bei „Summer Breece“ von Rolf vom Nordenskjöld mischten in Sachen Klangfarbe und Volumen Michael Verdecia (Perkussion) und Aliocha Escuriola (Drums) mit und gaben dem modernen Stück im jazzigen Stil den nötigen Drive.

Zur Freude aller war Frank Rebien wieder da und leitete das Modern Sound Orchester. Die Damen und Herren an Altsax, Tenorsax, Trompeten, Posaune, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug gefielen mit dem Hauptthema aus dem Science-Fiction-Film „Star Wars“. In „Mission Impossible“ kam der einzigartige Schifrin-Sound zum Ausdruck.

Und es oblag Diana Jianu, die ausgeklügelten Rhythmen virtuos auf dem Klavier darzubieten. Auch „The Power of Love“ intonierte sie mit viel Idealismus und Liebe zur Musik. Ludovico Einaudi gehört zu den erfolgreichsten lebenden Komponisten und ist mit Dutzenden Soundtracks von Filmen seit den späten 1980ern zum Star geworden. Mit diesem Turiner Grenzgänger zwischen Klassik, Weltmusik und New Age hatte sich das große Orchester der Musikschule unter Herbert Merz befasst.

Umwerfend, anders und erfrischend spielten sie dessen „I Giorni“, womit die Tage in New York, seiner Lieblingsstadt gemeint waren.

Abiturientin Tabea Marx war für den Part der Solovioline verantwortlich, den sie mit viel Gefühl spielte. Am Klavier war es Diana Jianu, die Meisterhaftes leistete. Lehrer und Schüler setzten mit dem Second Waltz von Schostakowitsch, der allgemein als Jazz Waltz bekannt ist, weitere Emotionen in Gang.

Als das Medley der Karibik-Piraten gespielt wurde, kannte die Begeisterung keine Grenzen mehr. Tosender Applaus und Bravorufe schlossen sich an, und das Orchester wurde heiß gefeiert, so dass die Akteure auf eine Zugabe nicht verzichten konnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert