Einstimmige Entscheidung: So wird das Quartier Frankental aussehen

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
9513918.jpg
Gewinner ist der Entwurf der Kölner Landschaftsarchitekten „Club L 94“, die deutschlandweit tätig sind und beispielsweise mit der Neugestaltung des Rheinboulevards in Köln-Mülheim beauftragt wurden. Foto: J. Lange

Stolberg. Ab 9 Uhr wurde konsequent hinter verschlossenen Türen diskutiert und bewertet, aber nach achtstündiger Beratung fiel die Entscheidung des Preisgerichtes zur Neugestaltung des Quartiers Frankental einstimmig.

Exklusiv gelang unserer Zeitung ein Blick auf die Arbeiten der Preisträger: Gewinner ist der Entwurf der Kölner Landschaftsarchitekten „Club L 94“, die deutschlandweit tätig sind und beispielsweise mit der Neugestaltung des Rheinboulevards in Köln-Mülheim beauftragt wurden.

„Alle Büros hatten sich sehr ambitioniert und intensiv mit der Situation in Stolberg beschäftigt“, lobte Prof. Rainer Sachse aus Düsseldorf als Vorsitzender des Kupferstädter Konklaves die Wettbewerbsbeiträge. Die Arbeit des ersten Preisträgers überzeugte durch klare Linienführung – auch für den Schulweg mit einer Brücke über den Wasser und zum Fußweg zum Gymnasium mit Bachterrasse.

Das heutige Betonbecken soll wieder ein echter Weiher werden, in dem die Ufer abgeflacht, bepflanzt und geöffnet werden. Die Nordseite wird stufenweise als Sonnenwiese so ausgebildet, dass das dortige Restaurant mehr Platz für Außengastronomie gewinnt. Der verbreiterte Gehweg an der dann nur noch zweispurigen Rathausstraße wird zu einer Baum bestandenen Promenade bis zur Wiese Frankental, für die „Club L 94“ eine faszinierende Idee entwickelte, in dem es die Spinnerei-Tradition der Familie Bastin aufgriff: Über die klarer gefasste Wiese sollen sich Sayette-Spinnfäden ziehen. Alle Pläne sowie die Preisträger werden der Öffentlichkeit am Samstag um 11 Uhr im Rittersaal präsentiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert