Stolberg-Breinig - Eine Duathlon-Premiere beim BSR-Radrenntag

Eine Duathlon-Premiere beim BSR-Radrenntag

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
duathlon-rad-bu
Rasante Fahrt durch Breinig: Die Topfahrer geben im Hauptrennen immer richtig Gas. Für Hobbysportler gibt es nun aber auch die Chance, im Duathlon Laufen und Radfahren zu kombinieren.

Stolberg-Breinig. Am Sonntag, 22. August ist es wieder soweit und die Kupferstadt steht ganz im Zeichen des Radsports. Der BSR-Radrenntag lädt Hobbyfahrer, Amateure und Profis sowie selbstverständlich alle Fans und Freunde des Radsports ein, einen ganzen Tag lang Radrennsport hautnah mitzuerleben.

Fand das Sport-Spektakel letztes Jahr noch in Gressenich statt, so heißt es turnusgemäß bei der diesjährigen Auflage des rasanten Großereignisses zum wiederholten Male „Rund in Breinig”. Von 11 Uhr bis zu dem Rennen der Profi-Elite um 17 Uhr gehört der Tag zunächst den Hobbyfahrern und ambitionierten Amateuren.

Gefahren wird traditionell auf dem publikumsfreundlichen Rundkurs Alt Breinig - Neustraße - Wilhelm-Pitz-Straße - Entengasse - Alt Breinig. Doch die 1,1 Kilometer Runde mit Start und Ziel im historischen Straßenzug Breinigs sei nicht bei allen Aktiven gleichermaßen beliebt, weiß Renndirektor Reiner Sorge, Vorsitzender des RSC Stolberg: „Insbesondere für manche Hobbyfahrer ist der Kriteriumskurs nicht unbedingt attraktiv. Diesen und natürlich auch dem Publikum in Breinig wollen wir mit unserer Neuerung eine Bereicherung des bisherigen sportlichen Programms bieten.”

Sorge spielt auf den „BKK ALP plus Duathlon” an, der um 14.30 Uhr startet. Im Rahmen des BSR-Radsporttags wird erstmalig in Stolberg der Wettbewerb, der aus einer Laufdistanz, einer Radstrecke und einer erneuten Laufdistanz besteht, stattfinden. Um den Duathlon professionell durchführen zu können, betraute Sorge den RSC Krähe Kornelimünster, der auch Mitglied im zuständigen Triathlonverband ist, mit der Organisation und Durchführung des neuen Wettkampfs innerhalb des BSR-Radrenntags.

„Die Streckenführung des Duathlons ist sowohl für die Aktiven, als auch für die Zuschauer optimal”, beschreibt Herbert Laeven. Der Vorsitzende des RSC Krähe verspricht vor allem in der Wechselzone, wo der Übergang zwischen den Disziplinen stattfindet, Spannung pur. Die Teilnehmer laufen drei, im Vergleich zur Radrennstrecke leicht abgeänderte, Runden, um nach 5,3 absolvierten Kilometern auf das Rennrad zu wechseln. Die Radstrecke, ebenfalls drei Runden, führt von Alt Breinig in Richtung Zweifall und zurück über die Gesamtdistanz von 22,2 Kilometern. Nach dem zweiten Wechsel geht es auf die 2,2 Kilometer lange Schlussrunde durch Breinig.

Bis zu 150 Teilnehmer können an der kupferstädter Premiere des Jedermann-Duathlons teilnehmen und sich direkt mit anderen Hobbysportlern aber auch mit Triathlongrößen wie zum Beispiel Markus Ganser messen. „Das faszinierende am Duathlon ist die Herausforderung, der Mix von zwei Sportarten in einem Wettkampf. Defizite beim Laufen lassen sich auf dem Rad ausgleichen und umgekehrt”, erklärt Marko Klokow, Leiter der Triathlon-Abteilung des RSC Krähe.

Er empfiehlt besonders den Hobbysportlern, ihr Leistungsvermögen realistisch zu berücksichtigen und sich die Kräfte gut einzuteilen. Wer nicht sicher ist, ob er der sportlichen Doppel-Herausforderung gewachsen ist, oder einfach in einem Team am ersten BKK ALP plus Duathlon in Stolberg teilnehmen möchte, kann die Staffel-Variante wählen: Innerhalb des Duathlons besteht für Frauen-, Männer- und Mixed-Teams die Möglichkeit, sich die Disziplinen aufzuteilen. Ein Teilnehmer läuft und der andere fährt Rad - als „Staffelstab” wird das Armband mit dem Zeitnahmechip übergeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert