Ein Spiegel gegen Verkehrsunfälle

Von: dim
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Breinig. Das Aufstellen zweier Verkehrsspiegel in Breinig beantragt der SPD-Ortsverein Nord-Süd. „Weil Anwohner uns darauf aufmerksam gemacht haben, dass es an zwei Stellen immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt“, erklärt Sozialdemokrat Carsten Lange.

So sei die Einmündung „Im Steg“ / Wilhelm-Pitz-Straße wegen der Parksituation, des zeitweise hohen Verkehrsaufkommens und des Gefälles der Straße „Im Steg“ sehr unübersichtlich und daher ein Gefahrenpunkt.

„Wer aus dem Steg heraus abbiegen möchte, muss teilweise bis in die Mitte der Wilhelm-Pitz-Straße vorziehen, um den fließenden Verkehr einsehen zu können“, beschreibt Lange. Eine für die Stadt kostengünstige Abhilfe soll ein Verkehrsspiegel leisten.

Ebenso wie er an der Einmündung Corneliastraße/Schützheide gewünscht wird, wie Willi Claßen vom Ortsverein erläutert: „Wenn an der Schützheide alle Parkplätze an der rechten Seite in Richtung Ortsmitte belegt sind, birgt das Abbiegen aus der Corneliastraße Unfallgefahr, da auch dort der fließende Verkehr kaum eingesehen werden kann.“ Zudem solle die Wegnahme der ersten beiden Parkplätze eingangs Breinig an der Schützheide geprüft werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert