Stolberg - Ein spannendes Puppenspiel im Rittersaal

Ein spannendes Puppenspiel im Rittersaal

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
15365789.jpg
Mit ihrem Puppenspiel entführt Rita Maria Fröhle von der Märchenbühne Vlotho Kinder wie Erwachsene in die phantastische Welt der Märchen. Foto: K. Schudt

Stolberg. Ein Jüngling macht sich auf den Weg zum Schloss der goldenen Sonne, um dort die wunderschöne, verwunschene Prinzessin zu befreien. Lange irrt er umher, bis er eines Tages im Wald zwei Riesen trifft, von denen er unfreiwillig einen Wünschhut erhält.

Mit diesem kann er überall hin, und so dauert es nicht lange, bis er zum Schloss der goldenen Sonne gelangt. Ein Märchenstoff, der viele Kinder fasziniert. Dort entdeckt der Jüngling die Prinzessin, die aber alles andere als schön ist. Welche spannenden Abenteuer er dort erlebt, welche Rolle eine wundersame Kristallkugel spielt.

Gelingt Befreiung?

Und ob er diese Prinzessin aus ihrer hässlichen Verwünschung befreien kann, das zeigt dieses Märchen-Puppenspiel „Die Kristallkugel“ (gesammelt von den Brüdern Grimm), aufgeführt von Rita Maria Fröhle von der Märchenbühne aus Vlotho.

Zum „Schloss der goldenen Sonne“ wird der Rittersaal der Burg am Sonntag, 24. September, ab 15 Uhr beim neuen Kinder-Angebot im Rahmen des städtischen Kulturprogramms. Doch für das Fadenpuppenspiel bei freiem Eintritt gelte eigentlich eine Altersempfehlung von 4 bis 99 Jahren, betont Kulturmanager Max Krieger: „Insbesondere das Puppenspiel führt Kinder und auch Erwachsene in eine geheimnisvolle und farbenprächtige Welt, in der alle Altersgruppen schnell Zugang zu den wunderschönen Märchenbildern und -stimmungen finden.“

Die Puppen würden durch ihr Spiel und ohne übertriebene Action fein und graziös wirken, dem Publikum noch genügend Raum für ihre individuelle Phantasie und dem Spiel eine entspannende und ruhige Stimmung, die auf alle Sinne wohltuend wirkt, verleihen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert