FuPa Freisteller Logo

Ein neues Kreuz für den Dorffer Friedhof

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
6876648.jpg
An gewohnt exponierter Stelle überragt das neue fünf Meter hohe und drei Meter breite Kreuz jetzt den Dorffer Friedhof. Zinkblechabdeckungen an Armen und Kopf schützen das Lärchenholz vor der Witterung.

Stolberg-Dorff. Auf dem Friedhof in Dorff steht ein neues Kreuz. „Bei einer routinemäßigen Überprüfung haben unsere Mitarbeiter festgestellt, dass das alte Kreuz nicht mehr standsicher war“, erklärt der Leiter des Technischen Betriebsamts der Stadt, Georg Paulus, der betont, dass nicht nur Spielgeräte, sondern vielerlei Dinge regelmäßig von den Mitarbeitern des Amtes kontrolliert werden.

Um die Sicherheit der Friedhofsbesucher zu gewährleisten, habe das in die Jahre gekommene Kreuz in Dorff, dem Wind und Wetter merklich zugesetzt hatten, entfernt werden müssen.

Doch das Kreuz an exponierter Stelle habe eine wichtige Funktion gehabt, da dort die Beerdigungen auf dem Friedhof beginnen, sagt Heinz-Günter Stärk vom Kirchenvorstand. „Deshalb freut es uns umso mehr, dass Ende letzten Jahres ein neues errichtet wurde. Es gab daraufhin schon sehr viel positive Resonanz seitens der Bürger“, beschreibt Stärk die angenehme Überraschung für die Dorffer.

Etwa fünf Meter in die Höhe und rund drei Meter breit überragt das neue Kreuz aus Lärchenholz nun den Friedhof in Dorff. „Kopf und Arme des Kreuzes haben wir mit Zinkblechabdeckungen versehen, damit das Holz der Witterung länger standhalten kann“, erläutert Paulus.

Eingesegnet wird das neue Kreuz am Samstag, 18. Januar, um 17 Uhr von Pfarrer Ulrich Lühring. Die Löschgruppe Dorff der Freiwilligen Feuerwehr illuminiert die Einsegnung und begeht im Anschluss ihren traditionellen Jahresbeginn mit einer Heiligen Messe für die Lebenden und die Verstorbenen in der Pfarrkirche St. Mariä Empfängnis. Nach der Messfeier lädt die Löschgruppe dann zu einem geselligen Beisammensein im gegenüber liegenden Feuerwehrgerätehaus ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert