Ein Fußballfest der Superlative

Von: Lukas Franzen
Letzte Aktualisierung:
Nachwuchs am Ball: Über 100 J
Nachwuchs am Ball: Über 100 Jugendteams liefen beim Franz-Harpers-Cup auf und lieferten sich packende Duelle. Foto: L. Franzen

Stolberg-Vicht. Ein Fußballfest der Superlative hatte das namhafte Teilnehmerfeld bereits im Vorfeld des internationalen Franz-Harpers-Cups versprochen.

Weit über 100 Teams, darunter Jugendmannschaften von Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen und dem MSV Duisburg sowie viele weitere Clubs aus dem Kölner, Düsseldorfer und Bonner Umfeld waren der Einladung des VFL Vichttal zur 17. Auflage des Jugendturniers gefolgt. Nachwuchskicker aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden komplettierten das bunte Teilnehmerfeld und feierten auf dem Dörenberg ein Fußballwochenende im Zeichen des internationalen Jugendfußballs.

Sehr hohes Niveau

„Das war wirklich schon ein sehr hohes Niveau”, blickte Dirk Krahe, stellvertretender Jugendleiter der Gastgeber zufrieden auf zwei spannende Wettkampftage zurück. Gleichzeitig habe man von vielen Mannschaften ein sehr positives „Feedback” erhalten. „Es ist wichtig auch mal gegen Mannschaften zu spielen, gegen die man nicht jedes Wochenende antritt”, brachte Krahe die Erkenntnisse vieler Akteure an diesem Wochenende auf den Punkt.

Zudem ist der Verein um eine weitere Erkenntnis reicher: „Mit diesem Turnier haben wir unsere Kapazitätsgrenzen erst mal erreicht”, gestand Krahe in Bezug auf die Parkplatzsituation und den Zuschauerandrang, insbesondere am Sonntagnachmittag, ein. „Sportplatz Dörenberg ausverkauft”, schallte es deswegen auch am letzten Turniertag durch die Lautsprecher des Turniersprechers, Thorsten Meier.

Premiere feierte in diesem Jahr der neue Kunstrasenplatz der Vichttaler, der für perfekte Spielbedingungen bei den Kinder- und Jugendmannschaften in den Altersklassen U7 bis U12 sorgte. Die Möglichkeit, Spiele auf beiden Plätzen - Natur- und Kunstrasen - gleichzeitig auszutragen eröffnete dem Verein ganz neue Möglichkeiten und machte die Teilnahme der über 100 Jugendteams erst möglich.

Insgesamt nahmen zehn eigene Mannschaften des VfL 08 Vichttal an den sechs Turnieren teil. Die beste Platzierung der blau-weiß-schwarzen Gastgeber erreichte die U-12 Auswahl mit dem zweiten Platz ein. Bei der Altersgruppe U9 belegte die Erstvertretung der Vichttaler den dritten Platz hinter Fortuna Köln und dem Turniersieger.

„Viele Vereine waren begeistert wie sich unsere Sportanlage innerhalb eines Jahres verändert hat”, zogen die Organisatoren ein ausnahmslos positives Fazit. „Wir haben bereits viele Anmeldungen für das Turnier im nächsten Jahr erhalten”.

Und so sind alle Verantwortlichen ziemlich optimistisch, dass auch die 18. Auflage des internationalen Turniers, die für das Wochenende 30.6. bis 1.7.2012 terminiert ist, auch im kommenden Jahr zu den größten Jugendturnieren in der Euregio zählen wird.

Sieger der Altersklassen in der Übersicht

U7: SV Eilendorf, U8: Jugendsport Wenau, U9: Borussia Mönchengladbach, U10: Duisburg Hamborn 07, U11: Alemannia Aachen, U12: Düren Niederau

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert