Stolberg - Ein faszinierendes Finale am Rathaus

Ein faszinierendes Finale am Rathaus

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
13710358.jpg
Die Kupferstädter Weihnachtselfen des Kulturvereins City Starlights präsentieren zum Finale der Fensteröffnungen am größten Adventskalender der Region eine große Show und sogar noch ein Theaterstück. Foto: D. Müller

Stolberg. Es ist ein faszinierendes Finale gewesen, mit dem die letzten beiden Fenster des größten Adventskalenders der Region geöffnet worden sind. Der Adventskalender am historischen Rathaus am Kaiserplatz erzählt die im Aachener Bergmoser und Höller Verlag erschienene Geschichte „Ein Geschenk für das Christkind“ von Roswitha Tillmann, und die Fenster 23 und 24 hat der Kulturverein City Starlights gestaltet.

Zum großen Finale der Fensteröffnungen am Weihnachtstreff brachten die Kupferstädter Weihnachtselfen der City Starlights in einer ansprechenden Show zahlreiche Figuren auf die Bühne.

Der Weihnachtsmann, die Eiskönigin, Olaf der Schneemann, das „Stolbärchen“, die illustre Elfenschar und mehr unterhielten das Publikum glänzend. Die Kupferstädter Weihnachtselfen ließen Kunstschnee am Kaiserplatz rieseln, und ein letztes Mal in diesem Jahr erschien der Weihnachtsengel in einem Fenster des alten Rathauses. Doch damit nicht genug: Nach der Öffnung des 24. Fensters des Adventskalenders führten die City Starlights noch das komplette Theaterstück „Die zauberhafte Rose“ unter freiem Himmel auf.

Zu den begeisterten Zuschauern zählte auch der Bürgermeister, der allen Akteuren, Sponsoren und Besuchern der Kupferstädter Weihnachtstage dankte. Tim Grüttemeiers besonderer Dank ging an die Gruppen wie Kindertagesstätten und Schulen, die liebevoll die Fenster des Adventskalenders gestaltet haben, den Verlag Bergmoser und Höller sowie die Fensterpaten, die als Sponsoren die Kupferstädter Weihnachtstage unterstützt haben. Und natürlich hob der Bürgermeister das Engagement der Kupferstädter Weihnachtselfen der City Starlights hervor, die an 23 Tagen das Programm der Fensteröffnungen gestaltet haben, und „nebenbei“ noch mehrfach die lebende Krippe in Szene gesetzt und Weihnachtsshows präsentiert haben, beim Lichterzug unterwegs waren und in die Elfenwerkstatt im Burgturm eingeladen haben.

Nachdem die Weihnachtsmärkte in Altstadt und an der Burg für dieses Jahr ihre Pforten geschlossen haben, endet damit, dass das letzte Fenster am Adventskalender geöffnet ist, ein weiteres Kapitel der Weihnachtstage. Das wirklich letzte Kapitel ist allerdings noch nicht zu Ende und zugleich eine Premiere. Denn der Weihnachtstreff am Kaiserplatz ist erstmals noch bis einschließlich Freitag, 30. Dezember, ab 12 Uhr geöffnet, und alle Stände laden bis 20 Uhr und am letzten Tag bis 21 Uhr zum Schlemmen und verweilen ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert