Eifel- und Heimatverein hat auch 2011 viel vor

Von: dö
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Breinig. Sie schnüren nicht nur die Wanderschuhe, um zu Zielen aufzubrechen, die in der Nordeifel sowie im benachbarten Belgien und den Niederlanden liegen, sondern unterhalten auch die Theatergruppe „Applaus”, betreuen gemeinsam mit den Breiniger Kindergärten Nistkästen und leiten das Informationszentrum „Schlangenberg” in Breinigerberg.

Die Mitglieder des Eifel- und Heimatvereines Breinig, die sich jetzt im Pfarrheim zur Jahreshauptversammlung trafen, sind vielfältig aktiv. Was dies konkret bedeutet, ließ die Vorsitzende Astrid Brammertz noch einmal mit Blick auf das Jahr 2010 Revue passieren. In den Mittelpunkt ihres Berichtes stellte sie die zahlreichen Wanderungen und Ausflüge der einzelnen Gruppen.

So führten die Touren des 300 Mitglieder starken Ortsvereine beispielsweise nach Niederforstbach, Vossenack, zur Kalltalsperre, in den Hertogenwald, in die Brunssumer Heide und zur Abtei Maria Wald.

Neben der Nistkästenbetreuung und der Unterhaltung des Informationszentrum kümmern sich die Breiniger Eifelfreunde auch darum, dass die Beschilderung und die Wanderwege am „Schlangenberg” und am „Schomet” in einem guten Zustand bleiben. Außerdem veranstaltet der Eifelverein zweimal jährlich einen Bücherflohmarkt, dessen Erlös der Herausgabe von heimatkundlichen Schriften, der Sanierung der Wegkreuze und der Jugendarbeit zu Gute kommt.

Darüber hinaus investiert der Verein viel Engagement in die Unterhaltung eines eigenen Singkreises, der von Herbert Lamberts und Franz Körfer geleitet wird. Groß war laut Brammertz die Freude, als bekannt wurde, dass die in Düren ansässige Eifelvereinsleitung den Breiniger Ortsverein mit einem Preis für ihre vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit bedenken würde.

Auch für dieses Jahr haben sich die Wanderfreunde wieder viel vorgenommen. So sollen die Wanderungen, Radtouren und Busfahrten nach Heimbach, ins belgische Herver Land, nach Erkensruhr, Bonn, zur Ahr, in die Tevener Heide und ins Göhltal führen.

Einstimmig gebilligt hat die Versammlung eine Beitragserhöhung, die ab 2012 wirksam werden soll.

Langjährige Mitglieder werden geehrt

Geehrt wurden Irene Zenke und Artur Kaldenbach (25 Jahre Mitglied), Fred Baumann und Heinz Milcher (Grüne Verdienstnadel) sowie Willi Thiesen (Silberne Verdienstnadel).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert