Stolberg - Ehrung für Michael Wirtz: 50 Jahre bei den Sebastianus-Schützen

Ehrung für Michael Wirtz: 50 Jahre bei den Sebastianus-Schützen

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
12901496.jpg
Feierstunde im Kupferhof Grünenthal anlässlich der 50-jährigen Mitgliedschaft von Michael Wirtz (Mitte mit Urkunde) in der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Der Kupferhof Grünenthal war Schauplatz und Kulisse für eine seltene Ehrung.

Michael Wirtz, früherer Hauptgeschäftsführer der Grünenthal GmbH, der dort auch seinen Wohnsitz hat, wurde anlässlich seiner 50-jährigen Mitgliedschaft in der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Stolberg-Stadtmitte mit Ehrenzeichen und Urkunden ausgestattet.

Begonnen hatte die Feierstunde im Innenhof des 1699 gegründeten Kupferhofs mit einem Umzug. Begleitet von zwei Musikkapellen, Formationen aus Aachen-Burtscheid und Aachen-Haaren, waren die Schützen mit einer Abordnung vom Vereinsheim und Schießstand in der Villa Lynen über die Rathausstraße zum Hof gezogen. Dort wurden sie vom 77-jährigen Jubilar, der auch Vorsitzender des Beirates der europäischen Stiftung Aachener Dom ist, und seiner Frau Michaela Wirtz bereits erwartet.

Angesichts der heißen Temperaturen und des grellen Sonnenscheins hatte man die nun folgende Ehrung in den schattigen Bereich der Hofanlage verlegt. Die Laudatio auf den Ehrengast und Jubilar hielt der Brudermeister und Vorsitzende der Schützen Stadtmitte Stefan Doncks. In seiner Ansprache erinnerte Doncks an die Verdienste, die sich der Jubilar bei der Herausgabe der 255-seitigen Festschrift erworben hatte, die den Werdegang der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Stolberg-Stadtmitte von 1659 bis 2009 schildert.

„Förderer und Ehrenmitglied“

„Ohne Ihre Hilfe und Unterstützung hätte es dieses wunderbare Werk nicht gegeben. Sie haben sich nicht nur mit einer großzügigen Spende beteiligt, sondern auch die Erschließung, Sichtung und Auswertung der Quellen ermöglicht, versicherte Doncks, der seine kleine Ansprache mit den Worten abschloss: „Als großer Förderer, Ehrenmitglied und Freund, haben Sie in hervorragender Weise mit dazu beigetragen, dass sich unsere Bruderschaft zu dem entwickelt hat, was sie heute darstellt. In den ganzen Jahren haben Sie immer im Stillen gewirkt, haben nie ein Aufheben um Ihre Leistungen und guten Taten gemacht, die für Sie selbstverständlich waren“.

Doncks bedankte sich bei Wirtz, indem er ihm gemeinsam mit seiner Frau Sabine, der amtierenden Schützenkönigin, eine Ehrennadel und als Auszeichnung des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die selten vergebene „Christoph Bernhard Graf von Galen-Gedenkmedaille“ überreichte: Christoph Bernhard von Galen war von 1959 - 1970 Hochmeister des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften gewesen.

Sichtlich gerührt bedankte sich der so Geehrte, indem er die Verdienste der Schützen bei der Unterbringung, Betreuung und Integration der Flüchtlinge hervorhob.

Gedenkmünzen werden überreicht

Die Feierstunde im Außenbereich der alten Hofanlage schloss damit, dass die beiden Kapellen, der Spielmannszug Burtscheid und das Haarener Trommler- und Pfeiferkorps Schwarz-Rot zu Ehren des Jubilars Märsche spielten.

Anschließend begab sich die rund 50-köpfige Gruppe in die daran angeschlossene Kantine der „Grünenthal Deutschland GmbH“ um bei kalten Getränken und Schnittchen weiter zu feiern. Das dortige Zusammensein nutzte Michael Wirtz, um den Leitern der Musikgruppen – Dieter Aretz und Hans-Jürgen Nadenau – sowie Vanessa Schneider, stellvertretend für die Schützenjugend, Gedenkmünzen zu überreichen, die im Jahr 2000 anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums des Aachener Doms herausgegeben wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert