Stolberg - Ehemalige Raucher gründen Dampferstammtisch

Ehemalige Raucher gründen Dampferstammtisch

Von: Doris Kinkel-Schlachter
Letzte Aktualisierung:
9683423.jpg
Dampfer unter sich: Michael Braun, Thomas Keul, Marita Thatje und Frank Blank (von links nach rechts). Es gibt etliche verschiedene E-Zigaretten-Formen mit verschiedenen Aromen. Foto: D. Kinkel-Schlachter

Stolberg. In der Altstadt wird gedampft was das Zeug hält, die Frauen und Männer verabschieden sich mit den Worten „Vape On“, was frei übersetzt „Dampf weiter“ bedeutet. Es ist der zweite Samstag im Monat, und das bedeutet in der Gaststätte „Alt Stolberg“ neuerdings: Dampferstammtisch.

Wer den Raum betritt, wird vollgenebelt, aber überraschenderweise auf eine ganz angenehme Art. Kalter Rauch, Asche, Teer? Pustekuchen! Es riecht nach Kaffee mit Amaretto und Vanille, nach Waffel mit einem Hauch Sahne, Bananen-Shake, Kaugummi, Cola-Mix und Erdbeerbonbon. Ganz schön dufte – ebenso die Frauen und Männer, die an skurril aussehenden Apparaturen ziehen und danach weiße Wölkchen ausatmen. Sie könnten dem Kraftwerk glatt Konkurrenz machen. Mit dem Unterschied, dass das, was sie da herauspusten, zwar nicht gesund ist, aber längst nicht so schädlich wie der Rauch in Weisweiler.

Dampfen statt Rauchen

„Wir waren alle mal Raucher“, sagt Marita Thatje, die den Dampferstammtisch in Stolberg gegründet hat. „Jetzt nur noch Dampfer“, ergänzt Michael Braun und schmunzelt. Eines ist natürlich klar: Das Beste für die Gesundheit ist es, weder zu rauchen noch zu dampfen. Klar ist aber auch, dass die E-Zigarette nicht unter das Nichtraucher-Schutzgesetz fällt. Somit können die Nutzer zum Beispiel auch in Gaststätten dampfen, wenn der Wirt nichts dagegen hat. Die E-Zigarette enthält vier bis fünf Substanzen, während herkömmlicher Tabakrauch mit mindestens 250 giftigen oder krebserzeugenden Substanzen daherkommt. „In der E-Zigarette sind Propylenglycol, das ist beispielsweise auch in Kaugummis oder Asthmaspray enthalten, der Lebensmittelzusatzstoff Glycerin, destilliertes Wasser, Aroma und bei Bedarf Nikotin“, erklärt Thomas Keul. Die Mischungsverhältnisse variieren, und es gehe auch komplett ohne Nikotin. „Wir sehen uns als Exraucher“, so Braun.

Marita Thatje greift seit einem halben Jahr nicht mehr zur Zigarette, 30 bis 40 davon habe sie am Tag geraucht, sagt sie. Von einem Tag auf den anderen habe sie aufgehört, „es gab einen Krankheitsfall in der Familie. Und so habe ich angefangen zu dampfen“. Auf die Frage nach ihrem ersten Aroma muss sie lachen: „Ich habe angefangen mit Tabakgeschmack. Natürlich ist es irgendwo eine Suchtverlagerung. E-Zigaretten behalten die Rituale bei – ich habe was in der Hand und den Geschmack im Mund, inhaliere und atme sichtbar aus.“ Aber mit der E-Zigarette habe sie eine wesentlich weniger schädliche Alternative gewählt.

Dampfen ist für die Anwesenden zum beliebten Hobby geworden, und wie bei anderen Hobbys gehört auch der gegenseitige Austausch dazu. Welche Form, welcher Geschmack, fertig gekauft oder selbst zusammengestellt? „Ich empfehle jedem, der sich dafür interessiert, den Fachhandel oder einen Dampferstammtisch zu besuchen, denn eine vernünftige Beratung ist das A und O“, betont Michael Braun.

Der Stolberger Dampferstammtisch findet an jedem zweiten Samstag im Monat ab 19 Uhr im „Alt Stolberg“, Burgstraße 2, statt. Jeder, der bereits dampft oder sich fürs Dampfen interessiert, ist herzlich willkommen. Im Grunde genommen findet jedes Wochenende ein Dampferstammtisch statt, da auch reihum in Aachen, Düren, Würselen, Geilenkirchen und Eschweiler gedampft wird. Interessenten wenden sich bitte an den Stolberger Stammtisch.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert