Durchbruch: Vichter Dorfladen steht jetzt nichts mehr im Wege

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
7906718.jpg
Hartmut Kleis (v.l.), Rudolf Vanderhuck, Siegfried Stengel, Günter Scheepers, Veronika Vanderhuck, Karl Lüttecke, Jochen Emonds und Arndt Kohn (nicht im Bild) bilden den Vorstand des neuen Vereins. Foto: D. Müller

Stolberg-Vicht. Der Dorfladen kommt, und Nahversorgung mit Waren des täglichen Bedarfs sowie ein integriertes Kommunikationszentrum sind in Vicht gesichert: „Wir geben den Bürgern die Gewissheit, dass unser Dorfladen mit Café für die nächsten zehn Jahre eine feste Institution sein wird“, beschreibt Jochen Emonds vom Planungsteam.

„Die Begeisterung für das Projekt ist spürbar groß – in Vicht und darüber hinaus“, sagt Hartmut Kleis. Mehr als 50 Bürger hätten sich als ehrenamtliche Helfer gemeldet, und die finanzielle Beteiligung am Dorfladen sei ebenfalls beachtlich. Viele Bürgeranteile in Höhe von 50 Euro wurden bereits gezeichnet. „Das Ziel, 40.000 Euro selbst aufzubringen, ist fast erreicht. Durch die Bürgeranteile sind schon mehr als 34.000 Euro zusammengekommen“, erklärt Rudolf Vanderhuck.

Dieses „enorme Engagement der Bürger“ verpflichte dazu, den Plan nun auch in die Tat umzusetzen, meint Günter Scheepers: „Wir werden den Vichter Dorfladen mit Café an der Eifelstraße 79 definitiv eröffnen. Aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr.“ Dann können die Anteilszeichner ihre Kundenkarten mit dem Aufdruck „Ich stehe auf den Vichter Dorfladen“ benutzen.

50 Ehrenamtliche im Einsatz

Bei der Wahl der Gesellschaftsform habe sich das Planungsteam für einen Verein als einfache Lösung entschieden, berichtet Emonds: „Der Verein eröffnet den Dorfladen als Gewerbebetrieb, eventuelle Gewinne sollen in soziale Projekte investiert werden.“

Andererseits sei die Haftung auf das Vereinsvermögen begrenzt und eine Haftung der Bürger absolut ausgeschlossen. Vorsitzender des neuen „Vichter Dorfladen und Café e. V.“ ist Hartmut Kleis, seine Stellvertreter sind Rudolf Vanderhuck und Siegfried Stengel, der sich um das Personalmanagement kümmert.

„Das ist besonders wichtig. Wir haben zwar bereits unsere Tante Emma gefunden, aber sie wird die einzige Angestellte sein. Daher gilt es künftig den Einsatz von rund 50 Ehrenamtlern zu koordinieren“, führt Kleis aus. Etwa für den Hol- und Bringdienst, denn nicht nur Waren sollen ins Haus geliefert werden. „Wir wollen auch Menschen, die nicht mobil sind und das Café besuchen wollen, abholen und wieder nach Hause bringen.“

Die Geschäfte des Vereins führt Günter Scheepers, Kassiererin ist Veronika Vanderhuck. Öffentlichkeitsaufgaben übernimmt Jochen Emonds, Arndt Kohn und Karl Lüttecke bekleiden stellvertretende Funktionen. „Wir haben ein Top-Team mit Kompetenzen in vielen Bereichen und können so die Kontrollfunktion leisten“, fasst Kleis zusammen. Scheepers sieht den Vichter Dorfladen mit Café auch als ein Modell für andere Stadtteile ohne Nahversorgung und Kommunikationszentrum. „Vielleicht leisten wir ja Pionierarbeit, die andere Dörfer ermutigt.“

Wie der gesamte Vorstand des Dorfladen-Vereins hofft er, dass noch mehr Menschen Bürgeranteile zeichnen, um das Projekt zu unterstützen. „Die Rechnung ist einfach: Je mehr Anteile gezeichnet werden, desto geringer ist die aufzunehmende Kreditsumme.“ Deshalb werde der Verein auch weiterhin Akquise-Aktionen durchführen.

„Der Dorfladen wird mehr sein als nur die Sicherung der Nahversorgung. Dienstleistungen für Senioren und ein geselliger Treffpunkt für alle Generationen sind wichtige Aspekte“, verweist Kleis darauf, dass die Lebensqualität im Ort gesteigert werden soll. „Es wird ein Laden von Vichtern für Vichter. Die Realisierung dieses Projekts wird das Wir-Gefühl und damit die Dorfgemeinschaft der Generationen weiter stärken.“

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert