Dreimal gegen Auto gefahren: „Nichts bemerkt“

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Gleich mehrmals ist eine junge Autofahrerin am Mittwoch in Stolberg auf einen vorausfahrenden Wagen aufgefahren. Sie selbst wollte von all dem nichts bemerkt haben - obwohl sie am Ziel durch die Beifahrertür aussteigen musste.

Der Vorfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr in der Mauerstraße. Nachdem der Wagen der Frau zweimal nacheinander auf das vorausfahrende Auto aufgefahren war, stoppte dessen Fahrer, um den Unfall zu klären. Die 25-Jährige lenkte daraufhin ihren Wagen jedoch rechts an seinem Auto vorbei - wobei sie erneut an dem Fahrzeug entlangschrammte. Dann fuhr sie davon.

Die Polizei ermittelte ihre Adresse und stattete ihr einen Besuch ab. Dabei gab die Fahrerin an, nichts vom Unfall mitbekommen zu haben. Allerdings hätte sie zu Hause die Fahrertür ihres Autos nicht mehr öffnen können und darum durch die rechte Seitentür aussteigen müssen.

Die 25-Jährige stand, wie sie selbst einräumte, unter Medikamenteneinfluss. Ihr Führerschein wurde eingezogen und ihr eine Blutprobe entnommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert