Dorfsitzung der IG Zweifaller Karneval punktet mit eigenen Attraktionen

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
9444171.jpg
Der Zweifaller Prinz Abes I. wird bei der Dorfsitzung einmal mehr frenetisch bejubelt. Foto: M. Jentgens

Stolberg-Zweifall. Grandiose Stimmung im Festzelt und tolle Programmpunkte: Bei der Dorfsitzung der Interessengemeinschaft (IG) Zweifaller Karneval zeigte „d‘r Zwiefel“ eindrucksvoll, was er alles zu bieten hat, und dabei steht in dieser Session Abes I. (Andreas Aberle) ganz vorne.

Als die äußerst beliebte Zweifaller Tollität mit ihrem temperamentvollen Hofstaat, allen Karnevalsgruppierungen des Ortes, den Mariechen, dem Spielcorps Zweifall und der Brasskapelle die Bühne randvoll füllte, war der Jubel groß, und als Abes I. das Prinzenlied „Zwiefel Alaaf“ anstimmte, gab es im Festzelt kein Halten mehr. „Janz Zwiefel brennt op Karneval“ war einmal mehr nicht nur das Motto des Prinzen sondern gefeierte Realität im Zweifaller Dorfkarneval.

IG-Vizepräsident Kurt Peters führte locker in elegantem Outfit durch das vielfältige Programm, das vorwiegend aus dorfeigenen Auftritten bestand. Zu Ehren des Prinzen tanzten die Kindermariechen Katharina Jentgens, Jugendmarie Mona Franzen und die große Tanzmarie Kira Willems. Sie wurden vom begeisterten Publikum mit ebenso herzlichem und tosendem Applaus bedacht wie das Kinder-Musketier-Corps und die Showtanzgruppe „Bad Girls“ der IG Zweifaller Karneval.

Weitere Highlights der rundum gelungenen Dorfsitzung waren ebenfalls „made in Zwiefel“. Die Brasskapelle gefiel mit einem swingenden Dixieland-Potpourri, und das Spielcorps Zweifall sorgte auch mit einem mitreißendem Medley für Stimmung. Die Damengruppe „Zwiefeler Coleur“, die das Publikum mit verteilten Smileys zum Mitmachen animierte, begeisterte das Publikum mit einem energiegeladenen Auftritt.

Sehenswert waren auch die Damen mit den „längsten Beinen Zweifalls“. Sie ließen am Körper befestigte große Neonhühner im Schwarzlicht tanzen und faszinierten die Gäste im Festzelt mit dieser optischen Glanznummer. Zur Freude des Publikums gaben sich am späteren Abend auch noch die „Vollen Dosen“ aus Zweifall die Ehre. Ihre phänomenale Playback-Show mit tollen Hits führte dazu, dass das Gäste auf Tischen und Bänken feierten, und auch Prinz und Hofstaat nicht auf ihren Plätzen bleiben wollten, sondern erneut tüchtig Stimmung auf der Bühne machten.

So ganz alleine gestalteten die heiteren Kräfte des Zweifaller Karnevals die mehr als fünfeinhalb-stündige Dorfsitzung allerdings nicht. Als Gastgesellschaft brachte die KG Fidele Bessemskriemer mit ihrer Showtanzgruppe und den Blasmusikanten Gressenich das große Aufgebot und viel gute Laune nach Zweifall.

Die Aachener Gesangsgruppe „For Fun“ bereicherte das Programm ebenso wie die Showtanzgruppe „Can‘t Stop“ der Rote Funken-Artillerie Eschweiler, und der Sänger Mark Noack brachte zum Finale noch einmal das Festzelt zum Beben. Dort ging die Sause auch bis zum frühen Morgen weiter, und dennoch zeigten die IG-Mitglieder sich am Nachmittag wieder frisch, als die Kindersitzung begann.

Sandra Jansen und Kurt Peters führten durch den bunten Nachmittag für die kleinen Jecken. Das heitere Programm aus Zweifall wurde durch den Besuch der Erste-Große-Kinderprinzessin Charlotte I. (Claßen) angereichert, die Abes I. spontan in ihren Hofstaat aufnahm, und bei den „Riesenzwergen“ mittanzen ließ. Die jungen Gäste hatten viel Spaß bei einer Tortenschlacht mit Prinz Abes I. und allerlei lustigen Spielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert