Stolberg-Dorff - Dorffer Dreigestirn wird sehr stimmungsvoll inthronisiert

Dorffer Dreigestirn wird sehr stimmungsvoll inthronisiert

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
16214382.jpg
Ganz frisch inthronisiert: Prinz Max Stärk, Bauer Moritz Hennecken und Jungfrau Sandro Wynands bilden das Dorffer Dreigestirn für einen einzigen Tag. Foto: D. Müller

Stolberg-Dorff. Ihre närrische Regentschaft ist traditionell nur sehr kurz gewesen, aber dafür umso stimmungsvoller: Prinz Max Stärk, Bauer Moritz Hennecken und Jungfrau Sandro Wynands bildeten das Dorffer Dreigestirn, und die „Helden für einen Tag“ wurden in der alten Schule an der Pfarrer-Gau-Straße gebührend gefeiert.

Und kaum hatten die Dorffer Karnevalisten das neue Dreigestirn inthronisiert, machten auch schon kleine Tollitäten den drei Narrenherrschern ihre jecke Aufwartung. Die benachbarten Bareschesser der KG Büsbach hatten ihre Kinderprinzessin Celina I. (Schartmann) dabei, und De Wenkbülle vom Donnerberg brachten ihre Kindertollität Sophie I. (Kaever) mit.

Zu den unumstrittenen Höhepunkten der Sitzung in Dorff zählten die Auftritte der hauseigenen Showtanzgruppen „Sugary“ und „Honey Motion“, die tosenden Applaus erhielten.

Ebenfalls sehenswert war der Showtanz der Gruppe vom Roten Kreuz, und für beste Partystimmung sorgten die gut aufgelegte Band „De Rebellen“ sowie Sänger Heiko Schlager. Der Dorff-Karneval punktete einmal mehr sowohl mit einem strahlenden Dreigestirn, als auch mit familiärer Atmosphäre und einem geselligen, urtümlichen Fastelovvend, der bei den vielen Gästen auch sehr gut ankam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert