Dorff-Karneval begeistert zahlreiche Jecke

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
14101168.jpg
Das Dorffer Damen-Dreigestirn aus (v. l.) Bäuerin Anni (Münstermann), Prinzessin Larissa I. (Plum) und Jungfrau Janine (Wollgarten) war der strahlende Mittelpunkt des Abends. Foto: D. Müller
14101169.jpg
„Honey Motion“ begeistert das jecke Publikum ebenso wie die beiden anderen Dorffer Showtanzgruppen „Sugary“ und „Twee Agitation“. Foto: D. Müller

Stolberg-Dorff. Die Tollitäten der Kupferstadt sind komplett: Das Damen-Dreigestirn aus Prinzessin Larissa I. (Plum), Bäuerin Anni (Münstermann) und Jungfrau Janine (Wollgarten) hat am Sonntagabend über das jecke Dorff regiert. Die alte Schule in Dorff platzte wieder aus allen Nähten, und die Stimmung war schon großartig, als der Elferrat in den Saal einzog und damit den bunten Reigen des Dorff-Karnevals eröffnete.

Eine Karnevalsgesellschaft braucht der idyllische Stadtteil indes nicht, denn die närrische Unterabteilung der Dorffer St.-Hubertus-Schützenbruderschaft richtete die Sause zum 23. Mal aus und wurde dabei von der DJK Sportfreunde Dorff unterstützt. Der Elferrat präsentierte sich mit neuer Spitze, denn Tim Cossmann hat das Präsidentenamt von Friedhelm Vaßen übernommen. Kaum war das strahlende Damen-Dreigestirn proklamiert, führte Cossmann durch das Programm, das die gut gelaunten Jecken im Saal bestens unterhielt.

Großen Anteil daran hatten gleich drei Dorffer Tanzgruppen, die von Annika Wilms trainiert werden. „Sugary“, „Twee Agitation“ und „Honey Motion“ boten sehenswerte Showtänze dar und erhielten zurecht tosenden Applaus. Die Karnevalisten vom Breinigerberg, die in dieser Session 3x11 Jahre Balkan-Karneval feiern, steuerten mit Vera I. (Semrau) ihre Prinzessin zu dem rundum gelungenen Abend bei, und De Wenkbülle hatten die Kinderprinzessin vom Donnerberg, Emiliy I. (Nady) im jecken Gepäck. Zudem glänzten De Wenkbülle mit ihrer Garde und der Showtanzgruppe und brachten später noch „Brings“ auf die Dorffer Bühne in der alten Schule.

Zu bewegenden Szenen kam es, als die benachbarte und befreundete KG Büsbach ihre Aufwartung machte. Zunächst aus fröhlichem Anlass, denn die Büsbacher hatten mit Tabea Weiss von den Bareschesser Ladies ein Geburtstagskind mitgebracht, das in Dorff zu Hause ist, und brachten der 15-Jährigen ein Ständchen auf der Bühne. Für die junge Bareschesser Lady war es ein Heimspiel, für Nathalie Schicka hingegen ihr letztes Auswärtsspiel als Tanzmariechen der KG Büsbach.

Nach närrischen elf Jahren beendet Nathalie ihre Tanzkarriere, und beim Dorff-Karneval absolvierte sie brillant ihren letzten Auftritt außerhalb des Barenlandes und erntete mit Tränen in den Augen lautstarken Beifall.

Wie gewohnt haben die Dorffer Karnevalsaktivisten ihren vielen Gästen natürlich auch Musik geboten, zu der tüchtig gefeiert wurde. „De Rebelle“ erwiesen sich einmal mehr als echte Stimmungsgaranten, und auch der Auftritt des belgischen Sängers Niklas begeisterte die Jecken, die den Dorff-Karneval sichtlich genossen haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert