Stolberg-Atsch - Die Wege von Heinz Bennent führen nach Atsch

Die Wege von Heinz Bennent führen nach Atsch

Von: dö
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Atsch. Der Tod von Heinz Bennent, der am Mittwoch im Alter von 90 Jahren im Schweizer Lausanne starb, weckt Erinnerungen an seine Kinder- und Jugendzeit, die der berühmte Schauspieler in der Atsch verbrachte: Sein Elternhaus steht noch und trägt die Adresse Würselener Straße 100.

So erschien anlässlich seines 60. Geburtstages im Jahre 1981 in unserer Zeitung ein Artikel, in dessen Mittelpunkt die Bennentsche Jugendzeit stand.

Demnach war Bennent schon als Kind der Schauspielerei zugetan, indem er im Garten seines elterlichen Hauses in den Sommermonaten regelmäßig Vorführungen gab. Dort entstand in den 1960er Jahren ein weiteres Wohnhaus. Heute befinden sich beide Wohnhäuser nach wie vor im Besitz der Bennent-Nachkommen.

In Szene gesetzt wurden selbst erfundene Stücke, deren Rollen von ihm und seinen Freunden besetzt wurden: Hauptakteur war selbstverständlich Heinz Bennent. Sein damaliges Publikum setzte sich aus den Kindern der Nachbarschaft zusammen.

Werbung für seine Theateraufführungen machte der Jungschauspieler, indem er gemeinsam mit seinem „Mitarbeiterstab” durch die Straßen der Atsch zog und dabei eine große Glocke betätigte, um das Publikum in den Garten seines Elternhauses zu locken.

Diese Aktionen und Inszenierungen fanden nicht immer die Zustimmung der Nachbarn. So wurde der spätere Film- und Theaterstar damals mit dem Ausspruch belegt, dass er „dem Teufel aus der Pfanne” gesprungen” sei.

Zuletzt 1999 in Stolberg

Zuletzt wiedergesehen hat Heinz Bennent, der Anfang der 1970er Jahre seinen Lebensmittelpunkt in die Schweiz verlegte, seinen Geburtsort Atsch im Jahre 1999 anlässlich des Todes seiner Schwester Gertrud Kurzmann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert