Stolberg/Belgien - Die schönsten Märkte und Plätze in Belgien

Die schönsten Märkte und Plätze in Belgien

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
5891949.jpg
Nach seinem erfolgreichen Lüttich-Buch präsentiert Rolf Minderjahn jetzt die schönsten belgischen Märkte und Plätze. Foto: D. Müller

Stolberg/Belgien. Dass der Gressenicher Autor, Rolf Minderjahn, ein ausgewiesener Belgien-Experte ist, belegen seine Bücher, die sich zum Beispiel dem „liebenswerten Limburg“ oder den Ardennen widmen. Seine letzte Veröffentlichung „Lüttich – Unterwegs in der leuchtenden Stadt an der Maas“ erschien im Februar 2012 beim Grenz-Echo Verlag und war bislang so erfolgreich, dass es nun schon die zweite Auflage mit Aktualisierungen gibt.

Jetzt legt Minderjahn mit „Belgien – Die schönsten Märkte und Plätze“ ein Buch nach, das den „Lüttich-Erfolg“ noch toppen könnte, da es für viele Leser interessant ist: Es ist zum Beispiel eine Fundgrube für Sammler, da es auf Antik- und Flohmärkte verweist. Aber auch Leseratten werden von Minderjahn bedient, finden Bücherdörfer oder die Comic-Route. Feinschmecker können mehrere Schlemmermärkte entdecken und sich über einen Geheimtipp freuen, denn der Nussmarkt in Spa ist nur echten „Insidern“ bekannt.

Doch eigentlich sei Minderjahns neues Buch für wirklich jeden geeignet, denn „die belgische Lebensart kann man nicht besser aufsaugen als auf den typischen Märkten“, spricht der Kenner. Freunde der Architektur würden bei der Lektüre Lust bekommen, sich die schönen Plätze auch „in Natura“ anzuschauen, und an die Liebhaber von Kultur, Landschaft und Natur sei ebenfalls gedacht.

Tatsächlich verfährt der Autor auch nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“, weist ausführlich auf unterschiedliche Sehenswürdigkeiten hin, die sich an der Route zu vielen Märkten, Plätzen und Festen befinden. Beginnend bei dem nahegelegenen Aubel in der Wallonie zieht Minderjahn seine Kreise nach Provinzen geordnet über die Europastadt Brüssel bis an die Küste, wobei er an den belgischen Grenzen nicht haltmacht. So bezieht der Autor auch das Großherzogtum Luxemburg und Teile Nordfrankreichs mit ein. Das Buch kann so ein Begleiter sein für Tagestouren, verlängerte Wochenenden oder auch ganze Rundreisen. Es ist für Sommerurlauber an der belgischen und südniederländischen Küste interessant, aber auch ganzjährig aktuell, denn viele der Märkte finden wöchentlich statt. Der Besuch von Indoor-Märkten macht auch im Winter Spaß, etwa wenn man in Modave zwischen Lüttich und Namur den Weihnachtsmarkt in einem der schönsten Schlösser Belgiens genießt.

Zu den Texten machen fast 150 hochwertige Farbfotos Appetit auf eine faszinierende Bandbreite außergewöhnlicher Reiseziele. Und wie schon bei den bisher von Minderjahn veröffentlichten Büchern sei auch dieser neue „Guide“ authentisch: „Ich empfehle mit bestem Gewissen die Orte weiter, die ich selbst sehr originell, besonders interessant oder unheimlich schön finde“, betont der gressenicher Autor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert