Stolberg - Die Männer müssen draußen bleiben

Die Männer müssen draußen bleiben

Von: Esther Kellen
Letzte Aktualisierung:
frau_bu
Der Frauentag in Stolberg wird immer internationaler. Neben Spanierinnen und Bosnierinnen interessieren sich besonders türkische Frauen für den Tag unter ihresgleichen. Foto: H. Eisenmenger.

Stolberg. Einen Tag nur für Damen gibt es auch in diesem Jahr wieder anlässlich des Frauentages am kommenden Sonntag, 08. März. Die Stolberger Gleichstellungsbeauftragte Susanne Goldmann weiß genau, warum: „Hier haben die Frauen einmal die Möglichkeit, ganz unter sich zu sein und neue Erfahrungen zu sammeln.”

Immer beliebter würden solche Tage nur für Frauen oder Männer auch in anderen Bereichen, wie etwa der Gastronomie. Ein Grund mehr am bewährten Rezept festzuhalten.

In diesem Jahr steht das Selbstmanagement im Vordergrund. Beim Frauentag im Industriemuseum Zinkhütter Hof soll „Frau” lernen, wie sie Stress besser bewältigen und ihre Gesundheit fördern kann. „Insgesamt sind es eher die weniger trockenen Themen, die dominieren werden”, verspricht Goldmann. Im Mittelpunkt steht auch das Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht”, zu dem es einen Vortrag, sowie eine Filmecke geben wird.

Besonders freut sich Goldmann, dass der Frauentag in seinem fünften Jahr immer internationaler gestaltet wird. „Als wir 2004 begonnen haben, gab es nur deutsche Austellerinnen. Mittlerweile sind das Publikum und die Aussteller gemischt.”

So beteiligen sich der Integrations-und Bildungsverein, der Türkische Kulturverein DITIB, sowie der bosnische Kulturverein Aachen. Die kulturelle Vielfalt zeigt sich nicht nur auf der Bühne durch spanischen Flamenco und eine bosnische Tanzgruppe, sowie einem Stand zu bosnischer Frauenkultur, sondern auch beim Essen.

Als kulinarische Genüsse werden türkische, bosnische sowie deutsche Spezialitäten angeboten, die die Besucherinnen auf der Empore des Museums genießen können. Der Erlös aus dem verkauften Essen geht an den Notruf für vergewaltigte Frauen in Aachen, der auch für den Bereich Stolberg zuständig ist. Der Notruf ist auf Spenden angewiesen, da im letzten Jahr trotz gestiegener Betroffenenzahl Personal abgebaut wurde. Um guten Appetit wird daher gebeten.

Beginn des Frauentages im Museum Zinkhütter Hof ist am Sonntag, 08. März, um 10 Uhr. Der Tag endet um 17.30 Uhr mit einer Verlosung, bei der es Gutscheine für eine Aromaöl-Massage, einen Besuch des Burgkellers, sowie Buchgutscheine zu gewinnen gibt. Der Eintritt kostet 3 Euro für Einzelpersonen und 2 Euro für Gruppen ab 4 Frauen. Prospekte mit den Terminen der Workshops werden im Foyer für die Besucherinnen bereitliegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert