Die Burg lockt junge Musiker aus England an

Von: nvw
Letzte Aktualisierung:
9513322.jpg
Schüler des „6th Queens College“ im englischen Darlington werden in drei Wochen im Rittersaal der Burg ihr musikalisches Können zum Besten geben. Sie treten auch in Maastricht und in Lüttich auf. John Kay spricht von dem besonderen Ambiente der Stolberger Burg. Foto: Queens College

Stolberg. Klassik, Jazz und Pop... nicht vereinbar? Im Rittersaal der Stolberger Burg scheint alles möglich. Am Samstag, 14. März, findet dort ein kostenloses Konzert statt, das all diese Musikrichtungen zusammen bringen soll.

Schüler des „6th Queens College“ in englischen Darlington wollen dann zeigen, was sie in der Schule mit musischem Schwerpunkt gelernt haben. Die Jugendlichen treten nicht nur in Stolberg, sondern auch in Maastricht, Niederlande und in Lüttich, Belgien auf. John Kay arbeitet für die nst-Gruppe, eine Firma, die Schul- und Gruppenreisen organisiert. Er hat den Aufenthalt und die Konzerte der etwa 40 Schüler geplant.

„Das mit Stolberg war ein Zufall. Ich habe nach schönen Auftrittsorten gesucht und im Internet Bilder von der Burg gefunden,“ sagt er. Die Burg habe ihm so gut gefallen, dass er sich bemüht habe, die Kinder hier auftreten zu lassen. „Ich finde, dass die Burg ein besonderes Ambiente hat“, sagt Kay, „sie scheint ein spezieller Auftrittsort zu sein.“ Außerdem hoffe er, dass er vielleicht auch in Zukunft Konzerte für englische Schulen in der Burg organisieren könne.

Kay selbst organisiert, er wird nicht mit nach Stolberg fahren, was „sehr schade ist“, sagt er. Die jungen Musiker sind zwischen 16 und 18 Jahren und haben ein Programm zusammengestellt, das viel Variation in den Musikrichtungen aufweist.

Eingeleitet wird mit einem klassischen Chor, gefolgt von einem Barock-Ensemble und einem Streichquartett – dann ist ein Bruch zum Rock-Chor geplant. Das Jazz-Ensemble soll die ungewöhnliche Mischung abrunden.

Über 80 Minuten wird das Konzert gehen. „Von Vivaldi bis Scott Joplin ist alles dabei,“ freut sich Kay, der sich als Musikliebhaber bezeichnet, „ich hoffe, dass die Variation in der Musik auch ein gemischtes Publikum anlockt.“ Das Programm sei unterhaltsam für jung und alt. „Es ist kostenfrei, deshalb gilt: wer zuerst kommt malt zuerst“, sagt Kay.

Svenja Erler von der Stolberg-Touristik hat die Anfrage für die Buchung des Rittersaals entgegengenommen. Sie freue sich auf das Konzert im März, „ich werde wahrscheinlich auch hin gehen“, sagt sie, „ich bin schon neugierig wie das wird.“ Der Rittersaal wird immer wieder als Veranstaltungsort genutzt, „dass ausländische Gäste anfragen ist aber Premiere“, sagt Erler.

Das Konzert der jungen Sänger und Musiker des „6th Queens College“ aus dem englischen Darlington beginnt am Samstag, 14. März, um 14 Uhr im Rittersaal der Burg. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert