Designiertes Senioren-Kaiserpaar steht bereit

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
7012714.jpg
Kaiserpaare (v.l.): Olivia Ganser und Reiner Schmitz, „Jasse“ Walter Emonts und Anni Kreus. Foto: D: Müller Foto: ller

Stolberg-Breinig. Olivia Ganser und Reiner Schmitz sind das designierte Kaiserpaar der Breiniger KG Sündenböcke. Der 54-jährige Schmitz ist bereits seit 1980 aktiver Sündenbock und schlüpft bei der Nubbelverbrennung schon traditionell in die Rolle des Pastors.

Ganser (23) feiert seit 2005 Karneval als Mitglied der KG, die sich mit einer Doppelspitze nicht begnügt: Während der demografische Wandel durch eine immer älter werdende Gesellschaft bundesweit einen Fachkräftemangel mit sich bringt, präsentieren die Breiniger Karnevalisten zwei jecke Fachkräfte der besonderen Art: Anni Kreus und Walter Emonts, der weit über die Grenzen Breinigs hinaus als „Jasse Walter“ bekannt ist, werden das erste Seniorenkaiserpaar in der Geschichte der Sündenböcke bilden.

„Unsere Kaiserwahl im Sommer ist ohnehin immer eine recht spontane Sache. Da wir diesmal keine wirklichen Interessenten für ein Kinderkaiserpaar hatten, kam aus unseren Reihen der Vorschlag, ein Seniorenkaiserpaar zu nominieren“, erklärt „Ober-Sündenbock“ André Hennecken. Dass die Wahl dann auf Anni Kreus (77) fiel, kommt nicht von ungefähr, denn sie ist die Mutter von Achim Kreus. In „Breenich“ als „Kreusi“ bekannt, war er 1985 der erste Kaiser der Sündenböcke und regierte damals noch alleine.

Bei der Wahl der diesjährigen Kaiserpaare sei „Jasse Walter“ gar nicht dabei gewesen, erzählt Anni Kreus: „Er war noch in der Kirche und ahnte nichts von seinem Glück.“

So sei das 84-jährige Breiniger Urgestein mit den Worten „Jasse, Du wirst Kaiser“ in St. Barbara abgeholt worden. „Im Hof von Jasse Walter findet immer das Adventsgrillen der Sündenböcke für einen guten Zweck statt“, sagt Hen­necken und betont, das künftige Seniorenkaiserpaar sei ohnehin ein „Aktivposten“ in der Breiniger KG: „Beide besuchen unsere Veranstaltungen, sind zum Beispiel von dem Seniorentisch beim Himmel-un-Aäd-Essen nicht wegzudenken.“ Dort werden sie nun als erstes Breiniger Seniorenkaiserpaar teilnehmen, denn zuvor werden Anni Kreus und „Jasse Walter“ wie Olivia Ganser und Reiner Schmitz im Anschluss an das von Pastor Ulrich Lühring gehaltene karnevalistische Hochamt gekrönt.

„Beide Kaiserpaare erhalten auch einen Stern auf unserem Walk of Fame in Alt Breinig“, verspricht Hennecken. In Breinig werden die Kaiserpaare natürlich bei dem traditionellen karnevalistischen Frühschoppen in der Mehrzweckhalle und beim Rosenmontagszug zu sehen sein. „Es ist einer der Vorteile des Kaiserpaares, dass wir nicht so viele terminliche Verpflichtungen haben wie ein Karnevalsprinz“, beschreibt Schmitz.

Die KG wird die Kupferstadt auch in diesem Jahr wieder für einige Tage verlassen und nach München reisen. „Wir treten bei einer Faschingsparty der Original Truderinger Böllerschützen auf. Das war im letzten schon sehr lustig“, sagt Olivia Ganser, und André Hen­necken ergänzt: „Da haben wir aus einer sitzenden und essenden Veranstaltung eine stehende und trinkende gemacht. Wir zeigen den Bayern halt, wie Fastelovvend geht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert