Stolberg-Schevenhütte - Derbys in der B-Liga um ein Jahr vertagt

Radarfallen Bltzen Freisteller

Derbys in der B-Liga um ein Jahr vertagt

Von: Jan Schlegelmilch
Letzte Aktualisierung:
„Freundschaftsspiele, die gib
„Freundschaftsspiele, die gibt es nicht”, sagt Beppo Klimczock, Trainer des BSC Schevenhütte vor dem heutigen Derby gegen DJK Dorff. Für beide Mannschaften ist der Aufstiegszug dieses Jahr abgefahren. Foto: J. Schlegelmilch

Stolberg-Schevenhütte. Es könnte ein schönes Lokalduell zweier symphatischer Vereine in der Kreisliga B sein, das Derby zwischen dem BSC Schevenhütte und der DJK Dorff. Wie gesagt, könnte. Denn dass sich die Fußballer noch einmal in einer höheren Liga begegnen, bleibt weiterhin ein Wunschdenken - bei der Entscheidung um den Aufstieg spielen die beiden Mannschaften in der Kreisliga C, Staffel 6, keine Rolle mehr.

So bleibt das Derby, das wegen des Maifests in Dorff am Sonntag bereits am Freitag um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz in Schevenhütte angepfiffen wird, auch in der kommenden Saison ein Kreisliga-C-Spiel. Wenn auch kein ganz normales.

„Es spielt auf jeden Fall eine Rolle”, meint Schevenhüttes Trainer Beppo Klimczock, „ob man gegen eine 1. Mannschaft oder gegen eine Reserve spielt. Der Dorffer Kader ist jung und gut, und was ganz wichtig ist: Die wollen Fußball spielen.”

Das komme seiner Mannschaft entgegen, erklärt der Trainer, der nichts vom Kick and Rush der übelsten Sorte, wie es manche Mannschaften der Liga praktizieren, hält. „Viele Teams stehen nur hinten drin und hauen die Bälle weg. Wir wollen schon versuchen, ein Spiel von hinten heraus aufzubauen.”

Dass es trotz guter Ansätze in dieser Saison aber wieder nicht dazu gereicht hat, um den Aufstieg mitzuspielen, mussten beide Mannschaften gleichermaßen erfahren. „Unser Problem war, dass am Anfang der Saison viele erfahrene Spieler aufgehört haben und ich einige Jungs einabauen musste, die länger nicht mehr im Verein gespielt haben”, erklärt Klimczock. „Wir sind in einer Lernphase, da war nicht mehr rauszuholen”, kommentiert er mit Blick auf Platz 6, den Schevenhütte aktuell belegt.

Die Dorffer stehen auf Platz 3 wesentlich besser da, der Abstand zu den Zweitvertretungen der SG Stolberg und Columbia Stolberg, die an der Spitze einsam ihre Kreise ziehen, ist jedoch riesig: 12 Punkte trennen Dorff schon vom zweiten Platz, 15 von der Tabellenspitze.

Breinigerberg mit ordentlicher Bilanz

Kaum anders sieht es bei den anderen ersten Mannschaften aus Stolberg aus, die in der Kreisliga C spielen. Der FC Breinigerberg spielt wie Dorff und Schevenhütte ebenfalls in der Staffel 6 und dort eine ordentliche Saison: 36 Punkte und Platz 7 lautet die Bilanz der Balkan-Elf wenige Spieltage vor Saisonende. Einen Schritt in die richtige Richtung hat auch der VfR Venwegen gemacht, der nach der schwieriegen Saison im vergangenen Jahr - beim VfR hat sich eine komplett neue Senioren-Mannschaft formiert - in dieser Spielzeit in der Staffel 7 immerhin schon sieben Siege einfahren konnte: Platz 10.

Platz 10 wäre für die Ansprüche des TSV Donnerberg, der in der Staffel 5 spielt, wohl viel zu wenig, mit dem aktuell dritten Platz kann die spielerisch gute Mannschaft allerdings auch nicht zufrieden sein. Denn für die Rückkehr in die Kreisliga B wird es in diesem Jahr nicht reichen. Die brisanten Derbys in der Kreisliga B bleiben also vorerst Wunschdenken. Enttäuscht ist man beim BSC Schevenhütte deswegen nicht, obwohl die Euphorie anfangs sehr groß gewesen sei, sagt Beppo Klimczock.

Und auch wenn es sportlich nicht mehr um viel geht, weiß der Trainer um die Einstellung seiner Mannschaft - und die gilt wohl für alle Stolberger Mannschaften in der Kreisliga C: „Klar, man merkt langsam, dass die Luft raus ist. Aber Freundschaftsspiele, die gibt es nicht.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert