Der zehnjährige Simon Beckers ist begeisterter Imker

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
imker-bild
Hat ein für einen Zehnjährigen ungewöhnliches Hobby: Simon Beckers aus Gressenich ist Imker. Foto: D. Müller

Stolberg. Es erinnert an die Szenerie eines alten Sciencefiction-Films: Ein kleines Wesen, das außerirdischer Herkunft zu sein scheint, bewegt sich behäbig auf einen großen Kasten zu. Der „Marsmensch” trägt einen übergroßen Helm, der bis unter die Schultern reicht und sein Gesicht vollends verdeckt.

Beinah in Zeitlupe streckt er die Hände, in gelbe Handschuhe verpackt, Richtung Holzkasten. Dieser ist tatsächlich ein Bienenstock, und der vermeintliche Außerirdische ist Simon Beckers aus Gressenich - ein zehn Jahre alter Imker in Schutzkleidung.

Kaum hat der Simon den Stock geöffnet, beginnt ein hektisches Treiben. Den Nachwuchs-Imker umschwirren dutzende, in ihrer Ruhe gestörte Bienen. Ganz wie ein erfahrener Profi begegnet der Jungimker der Situation mit seiner stärksten Waffe: Ruhe und Gelassenheit. Souverän entnimmt er eine Lage der Waben, auf der sich mehr als hundert Bienen tummeln, stellt sie am Boden ab und widmet sich mit gezielten, kontrollierten Bewegungen vorsichtig der nächsten.

Simon ist ein ganz normaler Junge mit einem ungewöhnlichen Hobby. Er besitzt einen Computer und hört gerne Musik, am liebsten die von „Scooter” und „Culcha Candela”. Seine Lieblingsfilme sind „Ice Age 2” und „der Wasserdrachen”. Im kommenden Schuljahr wird Simon ein Gymnasium besuchen, und er ist ein echter Tierfreund. Er berichtet stolz: „Ich habe vier Kaninchen und ungefähr 20000 Bienen.”

Der Mann seiner Oma habe schon länger Bienen, berichtet der Jung-Imker, und der habe ihm viel darüber beigebracht. Von ihm bekam Simon auch sein Bienenvolk, das er über den Winter gebracht hat. Der Zehnjährige ist Mitglied im Deutschen Imkerbund und hat in einem Jahr fünfzig Gläser kaltgeschleuderten Naturhonig produziert, der im Frühjahr anders schmeckt als im Sommer.

„Im Frühling bedienen sich die Bienen an den vielen Brombeer-Sträuchern, und im Sommer gibt es wieder andere Blüten. Das schmeckt man am Honig”, weiß der junge Bienen-Fachmann. Sein Honig ist in originale Gläser des Deutschen Imkerbundes abgefüllt, bekommt demnächst sein eigenes Gütesiegel und wird von ihm teilweise auch verkauft. „Sobald es eine zweite Königin gibt, ziehe ich mit ihr nächstes Jahr ein neues Volk auf”, sagt er mit glänzenden Augen und präsentiert seinen neuen zweiten Bienenstock. „So ein Stock kostet hundert Euro. Den habe ich mir vom Honig-Geld gekauft, genauso wie mein Nintendo DS”, strahlt Simon.

Computer und Nintendo lasse er aber meistens links liegen, da neben Bienen und Kaninchen noch ein anderes Hobby seine Freizeit beansprucht. Fünf Mal pro Woche trainiert er beim SV Neptun Aachen Turmspringen. Olympiasieger oder Weltmeister wolle er nicht unbedingt werden, erzählt der Gressenicher. Der Spaß am Springen sei ihm das Wichtigste.

Den hat der Junge ebenso wie den Erfolg. Simon Beckers beherrscht den anderthalbfachen Salto und Delfin-Salto vom Fünf-Meter-Turm und wurde bei den NRW-Sommermeisterschaften vierter seiner Altersklasse aus dieser Höhe. Im Synchronspringen vom Einmeterbrett erreichte er mit seinem Vereinskollegen Arne Knippert sogar den zweiten Platz bei der C- und D-Jugend. Simon kommentiert das Ergebnis so: „Dafür, dass wir gegen die älteren aus der C-Jugend antreten mussten, war das schon echt cool.”

Lesertour zum Imker ist ausgebucht

Wie interessant die Arbeit des Imkers ist, zeigt auch die Resonanz auf die Lesertour am kommenden Dienstag. Sie ist restlos ausgebucht, Anmeldungen sind deshalb nicht mehr möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert