Der Balkan ist fest in Narrenhand

Von: ish
Letzte Aktualisierung:
9484275.jpg
Kinderprinzessin Annika I. (Keller-Schulte) und Kinderprinz Leon I. (Semrau) sind die jungen närrischen Regenten auf dem Balkan. DIe Breinigerberger feierten zunftgemäß Karneval. Foto: I. Hamadache

Stolberg-Breinigerberg. Am Samstagabend war es endlich auch für die Jecken des Breiniger Balkan-Karnevals an der Zeit, den inneren Narren in sich rauszulassen: Für einen beeindruckenden Einstieg in das Fest sorgte der Breiniger Trommeler- und Pfeiffercorps. Zwischen der Vereinigung und der Karnevalsgesellschaft herrscht seit dieser Session eine noch innigere Beziehung als schon zuvor.

Nicole Schulte, unersetzbarer Teil des Chors, ist die Mutter der Kinderprinzessin Annika I. (Keller-Schulte). Die Freude am Karneval liegt offenbar in der Familie, und so auch die Kunst zu unterhalten. Die Prinzessin sorgte gemeinsam mit Kinderprinz Leon I. (Semrau) dank einer perfekt inszenierten musikalischen Einlage für ausgelassene Atmosphäre und konnte so alle Jecken für sich gewinnen.

Eindrucksvoll ging es im Programm weiter: Die siebenjährige Alicia Kaufmann präsentierte als neues Tanzmariechen gekonnt ihre Schritte und erlangte dafür tobenden Applaus. „Alicia tanzt erst seit Oktober und hat in dieser kurzen Zeit schon solch einen beeindruckenden Tanz einstudiert. Dafür hat sie einen Orden verdient“, honorierte Moderatorin Dagmar Wieland das junge Mädchen.

Eine Menge roter Perücken, Sommersprossen und jecke Gesichtsausdrücke: die Kindertanzgruppe des Vereins bot eine abwechslungsreiche Pumuckl-Darbietung, welche prompt Aufforderungen nach einer Zugabe hervorrief. Mit strahlenden Gesichtern leisteten die Kinder dem Wunsch Folge und freuten sich über den anerkennenden Beifall.

Für weitere Unterhaltung sorgte die „KG Sündenböcke Breinig“ mit einem spritzigen Programm. Unterstützung gab es außerdem von den Tanzgruppen des benachbarten Roten Kreuz, der „Männer 09“ vom Donnerberg sowie von der KG „Teuflische Jecke“ aus Büsbach, welche allesamt ausdrucksvolle Show-Tänze zum Besten gaben.

Einen der Höhepunkte des Abends bot die geistreiche Büttenrede des Seniorenkaisers der „Sündeböcke“ Wilfried Klein, welcher mit seinen Anekdoten sämtliche Jecken lustig stimmte.

Selbstverständlich durfte auch Stolbergs Prinz Kurt II. (Schiffer) im Gefolge der „Ersten Großen“ nicht fehlen. Begleitet wurde er, neben seinem Hofstaat, von Tanzmariechen Sabrina Kreitz, welche nach 20 Jahren zum letzten Mal auf der Bühne steht – zumal sie ihre Karriere als Tänzerin auf eben dieser Bühne begonnen, stellte es einen runden Abschluss dar, nach den verschiedenen Stationen bei unterschiedlichen Karnevalsvereinen, auch ihren letzten Tanz im Rahmen des Balkan-Karnevals zu präsentieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert