Den Kanal zerstört: Wieder Baustelle in der Finkensiefstraße

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Büsbach. Die freie Fahrt auf der Finkensiefstraße hat kein halbes Jahr angedauert. Seit dem Wochenende behindert wieder eine Baustelle den Verkehr auf dieser Landesstraße 220.

Aufgrund einer defekten Kanalleitung musste am Samstag ein Tiefbauunternehmen ausrücken, um den akuten Schaden an der Abwasserleitung eines Hauses am Büsbacher Berg zu beheben, das an der Leitung in der Finkensiefstraße angeschlossen ist.

Die Baugrube liegt derzeit in der Busspur. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt. „Welchen Umfang diese Maßnahme hat und wie es mit der Baustelle weitergehen wird“, so Yvonne Rollesbroich, soll bei einem Termin am Mittwoch geklärt werden. Entstanden sei der Schaden vermutlich beim unterirdischen Vortrieb für eine Gasleitung, erklärte die Sprecherin der Regionetz auf Anfrage.

Geklärt hat das Stolberger Infrastrukturunternehmen mittlerweile, wie es mit der geplanten Verlegung einer Gasleitung in der Bischofstraße zwischen Feldweg und Denkmal weitergehen kann. „Wir hatten das gleiche Problem wie die Stadt in der Prämienstraße“, sagt Rollesbroich. Das Erdreich ist so mit Schwermetall belastet, dass es nicht mehr in die Baugrube eingebracht werden kann. Eine Entsorgungsmöglichkeit wurde gesucht und in Viersen gefunden.

„Die Arbeiten in der Bischof­straße können nun in Kürze anlaufen“, so Rollesbroich weiter. Dort hatte die Stadt die Ausweisung als Einbahnstraße in Höhe des Marienheims in Erwartung der Arbeiten weiter aufrecht erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert