Den Alltag wieder bewusster wahrnehmen

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Das Bistum Aachen bietet vor Weihnachten wieder ein geistliches Angebot mit dem Titel „Exerzitien im Alltag” in Stolberg an.

Die „Geistlichen Übungen” orientieren sich an den Grunderfahrungen des Heiligen Ignatius von Loyola und versuchen dessen Anregungen in eine Form umzusetzen, die auch zu Hause, mitten im Alltag gelebt werden kann.

In diesem Jahr gibt es mit diesem ökumenisch geistlichen Angebot auch Gelegenheit, an einem Vormittagstermin teilzunehmen. Junge Eltern, deren Kinder den Kindergarten oder die Schule besuchen, sind herzlich eingeladen, Antworten zu finden auf die Frage, wie sich das eigene Leben und der Glaube zusammenbringen lassen.

In diesem Jahr lautet das Thema: „Achtung: Lebenskünstler!” Unter Anleitung erfahrener Begleiter gönnen die Teilnehmer sich über einen Zeitraum von vier Wochen täglich etwas Zeit für sich, tauschen sich einmal in der Woche mit anderen Menschen aus und lernen den Alltag bewusster wahrzunehmen. Dazu gibt es Begleitmaterial sowie Anregungen zur weiteren Gestaltung des Alltags mit dem Lebenskünstler Jesu für jeden Wochentag.

Es ist ein intensiver Weg, auf dem die Teilnehmer Freude finden an einer Beziehung zwischen Gott und sich selbst. „In den letzten 13 Jahren haben sich immer dreißig bis vierzig Personen jährlich gefunden und teilgenommen”, so Diplom-Pädagogin Dr. Anneliese Frick. „Interessant ist, dass bei jedem der Geist Gottes anders wirkt. Einige nehmen jährlich teil, aber es gibt auch immer wieder neue Teilnehmer.

Die Gründe sind unterschiedlich: Der eine erlebt sich durch die Exerzitien viel ruhiger, andere suchen Gleichgesinnte auf dem spirituellen Weg.” Wer teilnehmen möchte, braucht keinerlei Vorkenntnisse, wohl aber die Bereitschaft, sich täglich auf die Zeit für die Meditationen und die wöchentlichen Gruppentreffen einzulassen. Für Interessenten liegt in den Stolberger Kirchen, Apotheken und Arztpraxen ein Handzettel aus.

Anmeldung: Pfarrbüro St. Mariä Himmelfahrt, Dammgasse 6, ? 23435. Informationen: Dr. Anneliese Frick, Telefon 25061 und Agi Ruskowski, Telefon 71742 .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert