Stolberg - Das Stolberger Frühlingserwachen ist weiter gewachsen

Das Stolberger Frühlingserwachen ist weiter gewachsen

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
16649813.jpg
Schon die ersten beiden Auflagen haben die Innenstadt belebt, und das dritte Frühlingserwachen der Gesellschaft für Stadtmarketing bietet mehr denn je. Foto: D. Müller

Stolberg. Der Frühling erwacht, und zusätzlich zur Kunstausfahrt Art Tour de Stolberg trägt das Frühlingsfest der Gesellschaft für Stadtmarketing Stolberg (SMS) am ersten Maiwochenende zur Belebung der Kupferstadt bei. Und zwar gehörig, denn die dritte Auflage des Frühlingserwachens hat mehr zu bieten denn je.

„Zum Beispiel ist die Marktmeile gewachsen“, beschreibt Marita Matousek von der SMS. An beiden Tagen würden an Kaiserplatz und Steinweg in Kooperation mit den Bamberger Märkten Trödel, Altes, Neues und Rares von zahlreichen Händlern angeboten werden.

„Und auch Frisches und Schmackhaftes, denn der lokale Einzelhandel stellt sich vor“, verweist Matousek auf Spargel, Blumen, Imbiss, Wein, Flammkuchen, Waffeln, Eis, Pfannkuchen und mehr.

Die Stadtmarketing-Gesellschaft selbst steuere auch einen Getränkestand bei. Gewachsen ist allerdings auch das Programm des Frühlingserwachens. Die Stände der Marktmeile öffnen am Samstag, 5. Mai, von 10 bis 18 Uhr, und von 13 bis 15 Uhr. Von 16.30 bis 18 Uhr sorgt das Stolberger „H. u. S.-Musikmanagement“ für klang- und stimmungsvolle Unterhaltung.

Mit Livemusik weiter geht es dann von 19 bis 21.30 Uhr, wenn „Annet and Friends“ aus den Niederlanden Covermusik präsentieren.

Am soffenen Sonntag, 6. Mai, von 13 bis 18 Uhr, zeigt sich das Frühlingsfest ebenfalls abwechslungsreich und attraktiv für Groß und Klein. Das Duo „Leger“ singt und spielt von 12 bis 14 Uhr Livemusik auf dem Kaiserplatz, und von 12 bis 15 Uhr greift eine interessante Neuerung beim Frühlingserwachen der SMS: Auf dem unteren Burghof und im Kräutergarten der Burg findet die erste Pflanzenbörse statt. „Dann können pünktlich zum Frühlingserwachen nach Herzenslust Pflanzen getauscht, erworben und verkauft werden“, erklärt Matousek das Prinzip.

Auf dem Kaiserplatz werden gegen 14 Uhr die Teilnehmer an der Kupferstädter Frühjahrskehrwoche sowie Stolberger Pflanzpaten, die sich um das Grün im öffentlichen Raum kümmern, von Bürgermeister Tim Grüttemeier geehrt. Ab 15 Uhr schlägt dann in der Innenstadt die Stunde der kleinen Besucher des Festes, wenn „Clownerike“ mit Zauber und Attraktionen an Steinweg und Kaiserplatz nicht nur die Kinder unterhält. Von 16 bis 17.30 Uhr übernimmt am verkaufsoffenen Sonntag wieder das beliebte Duo „Leger“.

 

Die Homepage wurde aktualisiert