Stolberg - „Das kleine Einhorn“ wird in der Stadthalle aufgeführt

„Das kleine Einhorn“ wird in der Stadthalle aufgeführt

Letzte Aktualisierung:
5840709.jpg
Eigens gedrehte Filmsequenzen für die Bühne: Am Wochenende ist „Das kleine Einhorn“ in der Stadthalle.

Stolberg. Zur Generalprobe versammelt, im Foyer der Stadthalle, tummeln sich Gestalten schaurig schön, witzig und anmutig, jedenfalls ganz schön zahlreich. Immerhin wirken bei jeder Aufführung wieder 260 Akteure mit. Und die sind sekundenweise in synchronen Einsätzen auf der Bühne zu koordinieren.

Riesengroße Vorfreude beherrscht die Szenerie, überall huschen große und kleine „Ballett-Ratten“ durch die Gänge. Grinsende Skelette, der Fürst der Finsternis und das Einhorn tauschen letzte Schminktipps aus. Die skurrilen Narren, das böse Cyberspielzeug, leuchtende Nordlichter und noch andere geheimnisvolle Wesen machen sich für den großen Tag bereit. Schließ­lich ist auf einer Theater-Bühne ein hohes Maß an Konzentration erforderlich.

Der Verein „Kids On Stage“ präsentiert an diesem Wochenende, 13. und 14. Juli, das Ballett „Das kleine Einhorn“ in der Stadthalle Stolberg. Das junge Ensemble verstärkt durch sein impulsives Spiel jede Emotion in dieser spannenden Geschichte und vermag auf tänzerisch-poetische Weise auch Erwachsene in seinen Bann zu ziehen. Schon die Kostüme erweisen sich als „Hingucker“.

Die sorgsam ausgewählten Stücke von klassischer Ballettmusik zu modernen HipHop-Rhythmen und die Bühnen­projektion mit den wechselnden Bühnenbildern versetzen die Zuschauer immer wieder in Erstaunen. Die Leistungen der kleinen und großen Tänzer versprechen gehobene Unterhaltung für die ganze Familie.

Verantwortlich für die Produktion ist Marion Delonge. In Zusammenarbeit mit einem fünfköpfigen internationalen Dozenten-Team – allesamt ausgebildete Tanzpädagogen –, vielen ehrenamtlichen Helfern und mit Köpfen voller Ideen ist ein spannendes Theaterstück entstanden. Der Verein greift mittlerweile auf ein gut ausgebildetes Ensemble aus Tänzerinnen und Tänzern zurück.

Marion Delonge: „Das Medium Tanz hat schon so viele Augen, Herzen und Seelen berührt und wird auch dieses Mal alle in seinen Bann ziehen. Mein hoch motiviertes Team, der respektvolle Umgang unter den Helfern, den großen und kleinen Akteuren sowie diese ganz besondere Theater-Atmosphäre, nicht zuletzt die große Energie, die von den Tänzern ausgeht, berührt mich sehr und macht diese Aufführungen immer wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis, von dem noch lange erzählt wird!“

Für die Vorstellungen am Samstag und Sonntag um jeweils 18 Uhr gibt es noch Restkarten. Sie sind erhältlich an der Tageskasse und kosten 10 Euro für Vollzahler, ermäßigt ab 5 Euro.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02402/87831 oder per E-Mail unter: Kids-On-Stage-eV@t- online.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert