Das Begrüßungspaket wird in Stolberg sehr begrüßt

Von: gro
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Das im August 2008 eingeführte Begrüßungspaket für Neugeborene erfährt eine breite Akzeptanz. Dieses positive Fazit kann die Stadtverwaltung nach der Auswertung der ersten sechs Monate ziehen.

Rund 40 Familien pro Monat erhalten durchschnittlich Besuch von der städtischen Mitarbeiterin, die bis dato nur in ganz seltenen Fällen abgewiesen worden ist. „Das Angebot ist inzwischen allgemein bekannt und wird sehr gerne angenommen”, berichtet Bürgermeister Ferdi Gatzweiler. Dabei hat sich offensichtlich auch herumgesprochen, dass das Jugendamt seinen Besuch nicht zu Kontrollzwecken nutzen, sondern vielmehr Möglichkeiten der Beratung und Hilfe aufzeigen will.

Das geht mittlerweile soweit, dass angehende Eltern oftmals schon vor der Geburt ihres Kindes im Rathaus vorstellig werden, um einen Termin für die Übergabe des Paketes zu vereinbaren.

Besonders groß ist der Informationsbedarf hinsichtlich der Betreuungsmöglichkeiten in Stolberg. Gleiches gilt auch für die Frage nach finanziellen Hilfen, die junge Familien beziehen können. Kaum gefragt sind hingegen Beratungen zum Kinder- und Elterngeld.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert