Stolberg - Das Aurubis-Team verteidigt den Titel

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Das Aurubis-Team verteidigt den Titel

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
10593259.jpg
Spannendes Fußballturnier der IG-Metall Eschweiler-Stolberg: Groß war der Jubel bei der Mannschaft von Aurubis, die mit einem 3:2 im Finale den Vorjahrstitel erfolgreich verteidigen konnte. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Das Tor zum 1:0 schon in der zweiten Minute war eigentlich nur folgerichtig. Denn von Beginn an hatten die in Schwarz-Gelb gekleideten Aurubis-Kicker ihr Spiel druckvoll und temporeich gestaltet.

Im traditionellen Fußballturnier der Industriegewerkschaft Metall für Betriebsmannschaften erhöhte das Aurubis-Team dann bereits drei Minuten später auch schon auf 2:0. Doch der Gegner, die ganz in Blau gekleidete KMD-Mannschaft ließ sich von diesem triumphalen Einstand nur wenig beeinflussen. Denn in der siebten Minute wurde der 1:2-Anschlusstreffer erzielt.

Kurz vor Schluss

Bereits drei Minuten später konnte die KMD-Mannschaft sogar das 2:2 erzielen und damit einen kurzzeitigen Gleichstand herstellen. Doch dabei blieb es nicht lange. Denn die Aurubis-Jungs konnten sich drei Minuten vor Schluss - gespielt wurden bei diesem Turnier jeweils 15 Minuten - mit einem 3 : 2 erneut in Führung setzen.

Wettlauf mit der Zeit

Somit wurden die restlichen Minuten zu einem Wettlauf mit der Zeit. Denn die Aurubis-Jungs spielten jetzt auf Sicherheit und ließen dem Gegner, der sich gegen die drohende Niederlage verzweifelt wehrte, mit einem trickreichen Spiel keine Chance, so dass es letztendlich beim 3:2 Endstand für Aurubis blieb. Demzufolge konnte der Vorjahrssieger seinen Titel erfolgreich verteidigen und den begehrten Pokal erneut entgegennehmen.

Diese Schlaglichter aus dem Finale des jetzt von der IG-Metall Stolberg-Eschweiler veranstalteten traditionellen Fußballturniers waren symptomatisch für den gesamten Turnierverlauf. Schließlich hatte es den voraus gegangenen elf Spielen ebenfalls nicht an Dramatik und Spieleifer gefehlt. Bereits zum 24. Mal hatte jetzt die örtliche IG Metall ein Fußballturnier veranstaltet, an dem sich neun Mannschaften aus Stolberger und Eschweiler Metallbetrieben beteiligt hatten. Veranstaltungsort war ebenso wie im Vorjahr der Sportplatz am Glashütter Weiher. Die Turnierleitung lag in Händen von Norbert Hanf, dessen Verein, der FC Stolberg, auch Gastgeber und Organisator war.

Auf zwei Feldern

Gespielt wurde auf zwei Kleinfeldern gleichzeitig. In der Gruppenphase spielte jeder gegen jeden. Die Ersten und Zweiten aus den beiden Gruppen bestritten dann die Halbfinalspiele. Leicht gemacht hatten es sich anschließend die Verlierer der beiden Halbfinalbegegnungen. Sie verzichteten übereinstimmend aufgrund der nachlassenden Kräfte auf das Spiel um Platz drei und ermittelten den Sieger im Elfmeterschießen. „Auch wenn der sportliche Wettbewerb im Vordergrund steht, soll die Begegnung, der gesellige Austausch und die gegenseitigen Gespräche nicht zu kurz kommen“, versicherte Martin Peters, der seit Anfang Juli als 1. Bevollmächtigter die örtliche IG-Metall leitet.

Demzufolge gehörten ein Grillstand und eine Getränkebude mit zum Angebot abseits des Spielfeldes. Wenig Beachtung fand bei den jüngeren Besuchern das bereit gestellte Spielmobil. Die Kinder und Jugendlichen waren eher am Platzrand zu finden, um das Spiel ihrer Väter oder Freunde mit den entsprechenden Kommentaren zu versehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert