Stolberg - Dank Zeugenhinweis: Einbrecher kurz nach der Tat festgenommen

CHIO Freisteller

Dank Zeugenhinweis: Einbrecher kurz nach der Tat festgenommen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Justiz Handschellen Gericht Prozess JVA Gefängnis Haft Blaulicht Polizei Foto: Colourbox
Der Haftbefehl gegen einen Einbrecher wurde am Dienstag erlassen. Symbolbild: Colourbox

Stolberg. Erfolg für die Polizei in Stolberg: In der Nacht von Sonntag auf Montag konnte dank eines Zeugenhinweises ein 23-Jähriger festgenommen werden. Er hatte kurz vorher einen Einbruch begangen und war mit einem gestohlenen Auto unterwegs. Im Inneren fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und Beute - möglicherweise kommt der Mann für mehrere Einbrüche in Frage.

Gegen 3.55 Uhr in der Nacht wurde die Polizei von einem Zeugen informiert, der in der Nähe eines Geldautomaten auf der Vichter Eifelstraße eine vermummte Person entdeckt hatte.

Als die Ordnungshüter vor Ort eintrafen, kam ihnen ein roter Kleinwagen entgegen. Da im Bereich des Automaten keine Person angetroffen werden konnte und auch keine Beschädigungen zu sehen waren, suchten die Beamten nach dem Kleinwagen.

In einer Nebenstraße wurden sie fündig, das Auto stand dort geparkt. Den Fahrer fanden sie dann schließlich im Schnee hockend am Ende einer Kellertreppe. Bei der Überprüfung des Autos stellte sich heraus, dass es in Belgien zugelassen war, aber gestohlen wurde. Auch die angebrachten, deutschen Kennschilder waren gestohlen. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten schließlich typisches Einbruchswerkzeug und Beute aus einem Einbruch in einem Gressenicher Einfamilienhaus aus der selben Nacht.

Der 23-jährige Fahrer, der nach ersten Erkenntnissen auch die Person am Automaten war, wurde vorläufig verhaftet und das Auto sichergestellt. Der Mann hatte am Automaten die zuvor in Gressenich gestohlenen Bankkarten genutzt.

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. Es wird auch überprüft ob der Täter für weitere Einbrüche und Diebstähle in Frage kommt. Ein Haftbefehl wurde am Dienstag erlassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert