Stolberg-Vicht - Conny und Ralf Gerhartz jetzt in Vicht die Herrscher

Conny und Ralf Gerhartz jetzt in Vicht die Herrscher

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
15696712.jpg
Glänzend aufgelegt präsentierte sich bei der Proklamation das neue Vichter Prinzenpaar Conny und Ralf Gerhartz. Foto: T. Dörflinger

Stolberg-Vicht. Als „Wöllejöres“ bezeichnen sich die neuen Vichter Narrenherrscher Conny und Ralf Gerhartz, die jetzt im Rahmen einer abwechslungsreichen Proklamationsveranstaltung in der Mehrzweckhalle an der Rumpenstraße inthronisiert wurden.

Wöllejöres deswegen, weil das neue Vichter Prinzenpaar in Mausbach wohnt, aber seinen Lebensmittelpunkt und seine Freunde in Vicht hat. Schließlich werden die Mausbacher Einwohner volkstümlich als Wölleklös bezeichnet, und die Vichter Bevölkerung trägt den Namen Lehmjörese. Deutlich wurde die Wortschöpfung auch, als der 44-köpfige Hofstaat die Bühne betrat, der sich aus Mausbacher und Vichter Freunden des Prinzenpaares zusammensetzt.

Getreu dem Motto des Prinzenpaares „Alpenrock - Freundschaft versetzt Berge“ hatten sich die Mitglieder des stattlichen Hofstaates mit Schweizer Fahnen und Schals sowie alpenländischer Bekleidung aus Dirndl, Lederhosen, Bergschuhen, karierten Hemden und Rucksäcken ausstaffiert. Denn Conny und Ralf Gerhartz verbringen ihren Urlaub überwiegend in den Schweizer Bergen und haben ihr Herz für den Musikstil des Alpenrocks entdeckt. Dementsprechend boten Hofstaat und Prinzenpaar eine flotte, von Rockmusik und alpenländischer Lebensfreude geprägte Show, die die gut gelaunten Besucher zu Begeisterungsstürmen und zum Mitsingen animierte.

Begonnen hatte die gelungene Proklamation mit der Präsentation der Vichter Jugendabteilung, die mit Mariechen- und Paartänzen. Dabei konnten sich die Kinder und Jugendlichen Marie-Sophie Frey, Carina Schiffler, Felix Dreuw und Felicitas Kaul besonders gut in Szene setzen. Geleitet wurde die Proklamation vom Kommandanten der gastgebenden KG Ralf Schiffler, der von Präsident Lutz Neumann unterstützt wurde. Ralf Schiffler war es auch, der die Vita des Prinzenpaares verkündete. In Amt und Würden wurde das Prinzenpaar von Bürgermeister Tim Grüttemeier gesetzt, der gemeinsam mit seiner Gattin Nina die Narrenherrscher als Zeichen ihrer Macht mit Zepter, Federmütze, Krone und Orden ausstattete.

Danach war das neue Prinzenpaar erstmals an der Reihe, das von Ute Kever und Wolfgang Evers assistiert eine wortgewaltige Rede abspulte: verfasst hatte die Ansprache der Vichter Heimatdichter Franz-Willi Hirtz. Danach wurde als Medley das Prinzenlied vorgetragen. Als Büttenredner, der Anekdoten aus dem Alltag präsentierte, gab sich Alfred Wings aus Eschweiler, der als „Der Lange“ auftrat. Ebenfalls aus Eschweiler war das Trompetencorps „Eefelkank“ zu Besuch.

Aus Lammersdorf schaute die dortige KG vorbei, die die Bühne mit ihrer Mannschaft eroberte und eine schwungvolle Vorstellung bot. Ganz auf Musik war die „Kölsch-Fraktion“ eingestimmt, die die Proklamationsbesucher mit karnevalistischen Songs und Rhythmen versorgte. Für eine kleine Überraschung sorgte Pfarrer Norbert Bolz. Mit Bier und lustigen, humoristischen Versen taufte er das in Mausbach lebende Prinzenpaar und machte aus Wolleklös-Menschen vollends und endgültig richtige Lehmjöres-Leute. Somit stellten die Vichter wiederum eindrucksvoll unter Beweis, dass der kleine Ort im Vichtbachtal eine Stolberger Karnevalshochburg ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert