Carlos und Co. locken in die Stolberger City

Von: oha
Letzte Aktualisierung:
8533592.jpg
An den drei Tagen der Stadtparty zog es mehrere Tausend Besucher ins Stolberger Zentrum. Sie konnten ein buntes Programm aus Musik und Show sowie ein breites kulinarisches Angebot genießen. Foto: R. Roeger
8533674.jpg
Clownerike traf mit ihren Späßen wieder einmal genau den Nerv den jungen aber auch der alten Zuschauer auf dem Kaiserplatz.
8533710.jpg
Am Sonntag lockte die Trödelmeile in die Salmstraße. Hier wurde ordentlich gefeilscht.
8533669.jpg
Vor dem Möbelhaus Kaesmacher im Steinweg sorgte ebenfalls eine Band für Unterhaltung.
8533647.jpg
Den Schmieden schaute man gerne bei ihrem Tun vor dem Rathaus über die Schulter.
8533614.jpg
Am Sonntag trafen sich zahlreiche Oldtimerfans vor dem Museum Zinkhütter Hof.

Stolberg. Musik, gute Laune und leckere Düfte - die Stolberger Stadtparty zog am Wochenende etliche tausend Besucher in die Stadt. Auf zahlreichen Plätzen wurde ein buntes Programm geboten. Für jeden Gast war etwas dabei.

Offiziell begonnen hatte die Stadtparty am Freitagabend, als Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier von der Bühne aus mit einem Glas Sekt den Zuschauern auf dem Kaiserplatz zuprostete. The Rockin Five sorgten mit ihren Oldies für die musikalische Untermalung. So richtig gefüllt war der Platz dann, als „Carlos“ in die Saiten seiner Gitarre griff. Der TV-bekannte Sänger und Gitarrist mit spanischen Wurzeln und Wohnsitz im benachbarten Eschweiler hatte wohl reichlich seiner Fans aus Stolberg mitgebracht. Gewohnt temperamentvoll ließ der 41-Jährige Hits aus vier Jahrzehnten erklingen.

Der Kaiserplatz gehörte am Samstag den Bands Melro‘s Plays und HeartRock. Die Jüngsten brachte Clownerike mit ihren Späßen in Stimmung. Im Burghaus lud die KG Fidele Zunfthäre zu Musik und Überraschungen ein, auf dem Steinweg war die Aktionsbühne vor dem Möbelhaus Kaesmacher aufgebaut. Hier gab es Livemusik, außerdem präsentierten die Autonome Künstlergruppe im Haus Patio eine Auswahl ihrer Werke.

Oldtimertreffen

Auch auf der Frankentalwiese wurde Livemusik geboten. Vor der Stadthalle konnten die Kinder eine nostalgische Schiffsschaukel besteigen, auf dem Bastinsweiher verfolgen, wie die Modellboote ihre Bahnen durchs Wasser zogen. Der Skulpturengarten am Hammerberg war zwar weniger besucht, doch wer den Weg zu den Kunstwerken fand, hat es sicher nicht bereut. Der Sonntag bot den Besuchern der Stadtparty weitere Attraktionen. So gab es besondere Führungen durch die Stolberger Burg.

Außerdem trafen sich die Freunde von Oldtimer-Fahrzeugen am Museum Zinkhütter Hof. Von der „Ente“ über die „Isetta“ bis zum alten Porsche war alles vertreten. Auf der Salmstraße hatten im Rahmen eines Trödelmarktes viele Anbieter ihre Angebote ausgebreitet. Darunter waren neben getragener Kinderkleidung auch etliche Hirschgeweihe zu erstehen. Auf der Bühne am Bastinsweiher erklangen erneut Hits der deutschen Hitparade, während die Zuhörer sich eine leckere Currywurst schmecken ließen. Der Disco-Hit „Ein Stern, der deinen Namen trägt“, wehte quasi von der Salmstraße bis zum Kaiserplatz aus zahlreichen Lautsprecherboxen.

Die Stolberger Prinzengarde versorgte alle, die wollten, mit selbst gemachter Erbsensuppe. Kinder konnten Enten Angeln oder mit Pfeilen auf Luftballons werfen. Ihre Eltern ließen sich derweil aktuelle Fluggeräte der Bundeswehr oder auf der Automeile die aktuellen neuesten Fahrzeugmodelle erklären. Die Geschäfte im Zentrum öffneten am Sonntagnachmittag, viele stellten auch Bänke und Tische vor ihr Geschäft, um dort ihre Waren gleich an Mann oder Frau zu bringen.

Vor dem Rathauseingang zog die Präsentation der Schmiede viele Wissbegierige an, die den Handwerkern über die Schulter schauten. Im Steinweg stellte ein Friseur seinen „Behandlungsstuhl“ nach draußen und fand durchaus „Freiwillige“, die sich unter den Augen zahlreicher Zuschauer die Haare schneiden ließen. Haarbüschel um Haarbüschel segelte auf das Gehwegpflaster. Da das Wetter mitspielte, war die Stadt an allen drei Partytagen gut gefüllt. Die Veranstalter wird es freuen. Eine Neuauflage der Party ist damit wohl gesichert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert