Burghoftheater bringt „Milieu” auf die Bühne

Von: Esther Kellen
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Milieus gibt es viele, und in allen von ihnen geht es manchmal zu wie im Theater. Umgekehrt eignet sich auch fast jedes Milieu dazu, auf die Bühne gebracht zu werden. Genau das haben die Schauspieler und Freunde des Burghoftheaters mit ihrer Revue „Immer Theater im Milieu” getan - und das am Wochenende überaus erfolgreich.

Bereits zu Karneval führte Karin Graf Regie für eine bunte Show aus Clowns, Musikeinlagen und Tanzperformance. Der Zuspruch aus der Bevölkerung war so groß, dass die Revue jetzt nicht-karnevalistischen Zeiten angepasst wurde, um noch mehr Besuchern das Spektakel vorführen zu können. Allerdings sind auch diesmal alle Tickets frühzeitig vergriffen.

„Leider mussten wir schon vielen Interessenten absagen”, bedauert Ensemblemitglied Vera Kohlen auch mit Blick auf die beiden Vorstellungen im Sommer.

Das bunte und lustige Programm kann sich sehen lassen. Erklingt die Leitmusik, ist sofort allen klar: Jetzt kommen die Clowns. Clownsmama Karin Recker führt ein strenges Regiment, schließlich sollen die beiden Turteltauben Clownike Dagmar Hamacher und Clown Wolfgang Furch keine Späße machen, sondern die Bühne für den nächsten Künstler vorbereiten. Viel Spaß haben die Clowns trotzdem und verbreiten damit auch tolle Stimmung im Publikum.

Wie gesagt, es gibt viele Milieus. „Aber besonders bekannt unter diesem Namen ist vermutlich âdas MilieuÔ” , glaubt Heinz Hartmann, der durch das Revueprogramm führt. Im besagten Milieu tummeln sich viele leichte Mädchen und böse Gangster in der Dunkelheit der Nacht. Friedel Recker macht sich besonders gut in der Rolle als „Meckie Messer”, den kein Polizist jemals erwischen kann, da er sich ständig im Dunkeln aufhält, während Karin Graf mit geübter Stimme seine Geschichte singt.

Als Paar kaum zu übertreffen

Auch als Paar in der „Zuhälterballade” sind die beiden kaum zu übertreffen, während Petra und Reiner Leonhardt im Hintergrund einen Tango aufs Parkett legen. Die beiden Tanzbegeisterten sind stets eine Bereicherung für das Burghoftheater. In der Revue tanzen sie gleich vier Mal. Jive, Rumba und Tango sind kein Problem für die begnadeten Tänzer. Ihre Leidenschaft teilen sie mit Andrea Dunkel und Daniel Schlösser. Das Tanzpaar der Fidele Zunfthäre sorgt für eine weitere Tanzperformance in der Revue mit ihrem Showtanz „Queen”.

Tanz und Musik dürfen in keiner Revue fehlen, genauso wenig wie Sketche. Für die ist Loriot schon lange bekannt. „Der Fernsehabend”, gespielt von Vera Kohlen und Manfred Haas, und „Szenen einer Ehe”, performt von Karyn von Ostholt und Manfred Haas, lassen kein Auge trocken. Denn ein bisschen Wahrheit steckt doch immer in den Scherzen. Deshalb kann sich der ein oder andere Besucher einen zotigen Kommentar zum Eheleben des Nachbarn auch nicht verkneifen.

Eine große Überraschung gibt es kurz vor der Pause: Ein echtes Pony kommt auf die Bühne und leistet Karin Graf beim „Ponylied” Gesellschaft. Zwergpony Monty hat sichtlich Spaß und gibt der Regisseurin und Schauspielerin glatt ein Küsschen.

Auch im zweiten Teil geht es rasant und amüsant weiter mit den „tollen Dreißigern”. Martina Küpper ist die ideale Besetzung für die Lieder dieses Jahrzehnts und bringt gemeinsam mit Franz Körfer am Piano alle Zuschauer zum Mitsingen. Dass der ganze Saal mitsang, waren auch einst die „Blues Brothers” gewohnt, die dank Julian Wahlen und Holger Schulz noch einmal auf der Bühne stehen.

Dass ein schöner Abend unter Freunden leicht zu einer Katastrophe führen kann, zeigen derweil Karyn von Ostholt, Wolfgang Furch, Manfred Haas, Sabine Möller und Friedel Recker mit dem Sketch „Kosakenzipfel”.

Fazit: Leckerbissen gibt es reichlich im Burghoftheater. Kein Wunder also, dass die Revue stets ausverkauft ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert