Stolberg - Burghof-Theater Stolberg zeigt Goethes Faust

Burghof-Theater Stolberg zeigt Goethes Faust

Letzte Aktualisierung:
15990139.jpg
Auf der Bühne stehen unter anderem (v. l. n .r).: Matthias Mertz (Böser Geist), Rüdiger Ehrmanntraut (Mephisto), Hans Christian Johnsen (Irrlicht). Foto: J. Ehrmanntraut

Stolberg. Es geht endlich weiter mit „Faust auf Raten“ im Burghof-Theater in Stolberg. Bei der vierteiligen Serie des Burghof-Theaters dreht sich alles rund um die von Johann Wolfgang von Goethe verfasste Tragödie vom Leben und Wirken des Dr. Faustus, der sich dem Teufel (Mephisto) verschrieben hat.

Start der auf vier Teile angelegten Serie war bereits im März 2015. Aufgeführt wird nun die vierte Rate von Goethes Faust neben der Premiere am Samstag, 20. Januar um 19 Uhr, auch am Sonntag, 21. Januar um 17 Uhr, und am Sonntag, 28. Januar, um 17 Uhr.

Einen Tag zuvor, am Samstag, 27. Januar um 19 Uhr wird noch einmal die dritte Rate wiederholt. Zur vierten Rate: Endlich wird nun auch die berühmte Gretchenfrage gestellt: „Wie hast du‘s mit der Religion?“ Bei deren Beantwortung Faust leider gar keine gute Figur macht. Der sonst so eloquente Wissenschaftler gerät mächtig ins Schleudern. Trotzdem kommt er bei seiner Angebeteten noch ans Ziel.

Die Tragödie nimmt ihren Lauf. Mephisto triumphiert: „Sie ist gerichtet!“ Er hat jedoch nicht das letzte Wort. „Ist gerettet!“, schallt es ihm entgegen.

Es spielen mit in dieser Auffühung: Marianne Bickmann, Rüdiger Ehrmanntraut, Gabriele Erkens, Marga Gallenstein, Heinz Greven, Hans Christian Johnsen, Tilman Johnsen, Ronja Leinesser, Matthias Mertz, Carmen Montigel, Miriam Piel, Jannik Schroeder, Gerhard de Vos.

Regie führt auch diesmal wieder Karin Graf. Aufführungsort ist jeweils das Burghof-Theater an der Aachener Straße 3 in Stolberg. Mehr Infos und Tickets auf www.burghof-theater.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert