Büsbacher Männergesang-Verein setzt auf Kontinuität

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
14263770.jpg
Werner Paland-Laschet , Dieter Förster, Ernst Blees, Peter Meyer, Hans-Joachim Eulenpesch und Chorleiter Josef Otten (von links) führen für die kommenden zwei Jahre den Büsbacher Männergesang-Verein. Foto: D. Müller

Stolberg-Büsbach. Auf Kontinuität gesetzt hat der Büsbacher Männergesang-Verein bei den Neuwahlen zum Vorstand: Der Vorsitzende Werner Paland-Laschet, sein Stellvertreter Dieter Förster, Geschäftsführer Ernst Blees, Kassenwart Peter Meyer und Beisitzer Hans-Joachim Eulenpesch wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

„Es ist für mich nicht nur eine Aufgabe, sondern eine Ehre, diesem Verein vorzustehen. Es erfüllt mich mit Stolz“, sagte Paland-Laschet nach seiner Wiederwahl. Chorleiter Josef Otten gab den Sängern bei der Mitgliederversammlung im Vereinslokal „Angie‘s Bistro“ mit auf den Weg: „Wir sind ein sehr gut funktionierender Chor, daher ist mein Lob an euch jedes Jahr gleich. Was aber keinesfalls heißt, dass die Arbeit mit euch langweilig sei.“

Geschäftsführer Ernst Blees blickte in seinem Bericht nicht nur auf ein äußerst aktives Jahr der Sänger zurück, sondern hatte eine besonders gute Nachricht in Zeiten, in denen Männergesang-Vereine es oft schwer haben. „Wir haben leider zwei aktive Sänger verloren, dafür aber fünf neue hinzugewonnen. Wenn sich dieser Trend fortsetzt, stimmt die Behauptung nicht, dass der klassische Männerchor eine aussterbende Gattung sei – zumindest nicht auf den Büsbacher Männergesang-Verein bezogen.“

Wie aktiv die singenden Herren in 2016 waren, in dem Josef Otten den Chor seit 40 Jahren leitete, zeigte Blees‘ Bericht eindrucksvoll auf. Denn neben dem Jahreskonzert des Büsbacher MGV erhoben die Männer noch öfter die Stimmen. Traditionell sangen die Herren beim Volkstrauertag am Ehrenmal in Büsbach, gestalteten eine Messe in der Pfarrkirche St. Hubertus musikalisch, traten beim Gemeinschaftskonzert der Stolberger Chöre in der Stadthalle auf und erfreuten die Bewohner des Marienheims in Büsbach mit einem vorweihnachtlichen Singen.

Zudem sang der Männergesang-Verein bei der 220-Jahr-Feier der Grundschule Bischofstraße und gab im Rahmen des Stolberger Musiksommers mit der „SingPhonie“ Roetgen ein Konzert im Rittersaal der Burg. Und auch gesellige Veranstaltungen standen auf dem Programm des Vereins. Zwar fiel die von Notenwart Hans Peter Diefenthal organisierte Wanderung buchstäblich ins Wasser, aber die Vereinsmitglieder trösteten sich mit einem gemeinschaftlichen Abendessen.

Ein vom Reiseteam des MGV organisierter Tagesausflug führte die Sänger und ihre Frauen nach Solingen, und als erste Etappe besuchte die Büsbacher Gruppe den Altenberger Dom in Odenthal, bevor noch Schloss Burg an der Wupper besichtigt wurde. Die Weihnachtsfeier im Hubertus-Haus in Büsbach rundete das Jahr für den MGV ab.

Für das laufende Jahr kündigte Chorleiter Otten gleich zwei Jahreskonzerte des Büsbacher MGV an. Schon am Samstag, 6. Mai, lädt der Männergesang-Verein zum eigentlichen Jahreskonzert in den großen Saal von „Angie‘s Bistro“ ein. Ab 19 Uhr entführt der MGV zusammen mit dem Euregio-Holzbläser-Quintett das Publikum auf eine musikalische Reise, die von Deutschland über Ungarn, Russland, Italien, Frankreich und Spanien bis nach Irland, Schottland und Amerika reicht. Neu wird in diesem Jahr das Weihnachtskonzert sein, das der Büsbacher MGV mit den Korneliusbläsern am Sonntag, 17. Dezember, um 17 Uhr ebenfalls im Saal von „Angie‘s Bistro“ präsentiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert