Büsbacher IG will sich öffnen

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
IG-Vorsitzender Georg Blatzhei
IG-Vorsitzender Georg Blatzheim überreichte Heinz Trimborn (l.) die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden. Foto: J. Lange

Stolberg-Büsbach. Viele Fragen blieben noch offen und müssen geklärt werden, aber die Interessengemeinschaft Büsbacher Vereine sieht durchaus die Notwendigkeit, sich weiter zu öffnen und neben den angeschlossenen zwölf Vereinen weitere juristische und vor allem auch Einzelpersonen aufzunehmen.

Die IG möchte die Interessen des ganzen Ortes bündeln, um zukünftig als Sprachrohr und Interessenvertretung des gesamten Stadtteils als Ansprechpartner fungieren zu können.

„Es gibt immer wieder Themen, die den Ort betreffen, aber nicht koordiniert und konstruktiv behandelt werden”, sagte Vorsitzender Georg Blatzheim rückblickend auf viele Diskussionen der jüngeren Vergangenheit. „Wir müssen froh sein, dass sich dabei immer wieder Bürger engagiert und Stellung bezogen haben.”

Gleichwohl sei es eine Herausforderung, dass der Ort mit seinen gut 8000 Einwohnern möglichst mit einer Stimme spreche. „Wir sollten attraktiver für andere werden”, markierte Blatzheim, dass die IG über ihre Funktion als Interessenvertretung und Bindeglied der Vereine hinaus eine attraktive Heimat für engagierte Bürger sein kann und sein sollte, die sich möglicherweise eben nicht an Vereine binden, aber durchaus für den Ort einsetzen wollen - ein Engagement, von dem im Umkehrschluss auch die Vereine profitieren könnten. „Es entsteht kein neuer Verein in Konkurrenz zu anderen Vereinen, sondern es wird eine IG plus”, verdeutlichte Blatzheim.

Diese Idee wurde in der Versammlung von den Mitgliedsvereinen durchaus mit Interesse aufgenommen, aber die anhand eines Satzungsentwurfs geführte Diskussion warf noch einige offene Fragen auf. Beispielsweise die der Gewichtung des Stimmrechts: Sollen Einzelpersonen das gleiche Stimmrecht erhalten wie ein ganzer Verein? Soll über die Aufnahme neuer Mitglieder der Vorstand oder sollte nicht eher die Mitgliederversammlung darüber entscheiden? Wie ist das Beitragswesen zu handhaben?

Das sind, so Vorstandsmitglied André Brümmer, noch offene Fragen, die es unter den Vereinen zu diskutieren gelte. „Heute ist quasi erst die erste Lesung”. Bis Ende November wollen die Vereine sich in ihren eigenen Reihen nun eine Meinung bilden über die Erweiterung zur „IG Büsbach” und den Satzungsentwurf. Im Dezember will der IG-Vorstand nach den Rückmeldungen die weitere Marschrichtung absprechen und zum Jahresbeginn die entscheidenden Weichen stellen.

Dass die IG auch bisher schon eine erfolgreiche Arbeit leiste, betonte Vorsitzender Blatzheim in seinem Rechenschaftsbericht. „Wir führen in Büsbach ein lebendiges Vereinsleben”, was die gute Resonanz auf die Veranstaltungen dokumentiere.

Auf neue organisatorische Beine gestellt wurde der Seniorenkarneval, und der Hubertustreff als Folgeveranstaltung des früheren Seniorenkreises ins Leben gerufen, der sehr gut besucht werde - mit steigender Tendenz. Die Gestaltung der Feierstunde am Volkstrauertag, das Blumenarrangement am Bürgerhaus und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Vereine bei Veranstaltungen komplettierten das Engagement.

Maßgeblich das Vereinsleben im Ort mitgetragen, die IG geprägt und vielfältige Verdienst für Büsbach erworben hat der frühere langjährige Vorsitzende Heinz Trimborn. Unter dem anerkennenden Applaus der Vertreter der Mitgliedsvereine ernannte ihn namens des Vorstandes Georg Blatzheim zum Ehrenvorsitzenden der IG Büsbacher Vereine. Bescheiden, wie es seine Art ist, bedankte sich Heinz Trimborn mit den Worten „ich habe nur meine Pflicht getan”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert