Bürgerstiftung erwartet Genehmigung im Sommer

Letzte Aktualisierung:
Bürgerstiftung-Sprecher Wolfg
Bürgerstiftung-Sprecher Wolfgang Hennig ist ein unermüdlicher Kämpfer für ein Engagement um die Heimatstadt Stolberg.

Stolberg. Die Bürgerstiftung Stolberg macht bei ihrer Entstehung große Fortschritte, berichtet ihr Sprecher Wolfgang Hennig.

„Die Zahl der Gründungsstifter hat sich seit der Auftaktveranstaltung vor vier Monaten verdreifacht und das Stiftungskapital hat sich vervielfacht”.

Die Zahl der engagierten Stolberger, die bereit sind, sich durch eine Bürgerstiftung für das allgemeine Wohl einzusetzen, „ist größer als viele vermutet haben”, bilanziert der frühere und weiterhin für die Kupferstadt engagierte Bürgermeister.

Zwischenzeitlich erarbeitet eine Arbeitsgruppe die Satzung für die Stiftung. Eine weitere Arbeitsgruppe kümmert sich um das Marketing, zum Beispiel eine auf unsere Stadt zugeschnittene Informationsschrift und einen Internetauftritt, und eine dritte Gruppe bereitet eine Werbeaktion vor.

Über diese Aktion sollen jene Bürgerinnen und Bürger angeschrieben und angesprochen werden, „von denen angenommen wird, dass sie bereit sind, sich in diesen neuen und positiven Ansatz für unsere Stadt einzubringen”, kündigt Hennig an. „Aber auch jene, die nicht angeschrieben und angesprochen werden, sind dazu eingeladen, beim Aufbau der Stiftung behilflich zu sein”.

Stiftungsforum zur Jahresmitte

Im Laufe des Sommers wird die Genehmigung der Stiftung beim Land beantragt und sie wird voraussichtlich von der Regierungspräsidentin genehmigt. Die engagierten Stolberger, die vor der Genehmigung Gründungsmitglied werden, prägen die Stiftung für die Zukunft, weil sie die Satzung (Verfassung) beschließen und die satzungsgemäßen Gremien wählen.

Nach der Gründung kann die Stiftung Stolberg durch Zustiftungen, Spenden, auch durch Testamente unterstützt werden. Alle bisherigen und zukünftigen Gründungsstifter werden voraussichtlich Mitte des Jahres als Mitglieder des Stiftungsforums zu den entscheidenden Beschlussfassungen eingeladen.

Ansprechpartner der Bürgerstiftung

Zu Rückfragen stehen persönlich und telefonisch zur Verfügung: Alice Bongard, Ria Bosserhoff, Dr. Ulrich Bous, Andreas Clemens, Willi Engels, Wolfgang Hennig, Astrid Natus-Can, Dr. Hanno Schmitz-Hüser, Hans-Josef Siebertz, Dr. Tim Grüttemeier, Dieter Wolf, Rudolf Wynands. Anschrift der Stiftung für Stolberg: Hammerberg 12, 52222 Stolberg, E-Mail: info@buergerstiftung-stolberg.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert