Breiniger Neustraße: Barrierefreies Wohnbauprojekt nimmt Konturen an

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
14305435.jpg
Foto: J. Lange

Breinig. Der Mehrfamilienkomplex der Woba auf einem ehemaligen Gärtnereigelände an der Breiniger Neustraße zeigt erste Konturen. Das Kellergeschoss des rund 50 Meter langen Gebäudes soll als Tiefgarage genutzt werden. Auf drei Etagen plus Staffelgeschoss entstehen 23 barrierefreie Wohneinheiten.

16 davon sind bereits vermarktet. Die Fertigstellung ist für Ende Juni 2018 avisiert. Derweil hat das Oberverwaltungsgericht Münster die Normenkontrollklage von Nachbarn (Az.: 7D 10/16.NE) noch nicht terminiert. Sie waren bereits im vergangenen Juli mit einem Eilantrag (Az.: 7B 349/16.NE) in Münster gescheitert, die Bauleitplanung einstweilig außer Vollzug zu setzen. Der 7. Senat hatte nicht einmal ansatzweise schwere Nachteile durch den Bebauungsplan erkennen können.

Sollte dennoch im Hauptverfahren ein Planungsmangel gerügt werden, könnte die Bauleitplanung durch eine erneutes Verfahren geheilt werden. Das ist in Stolberg bereits bei der Ansiedlung der Verbrauchermärkte von Lidl auf der Liester und von Kaufland an der Zweifaller Straße so geschehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert