Stolberg-Breinig - „Breinig läuft!“ lockt die Aktiven mit neuer Staffel

„Breinig läuft!“ lockt die Aktiven mit neuer Staffel

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
9347989.jpg
Bei der gelungenen Premiere von „Breinig läuft!“ gingen 280 Stolberger Grundschüler und insgesamt 600 Aktive an den Start. Der Hauptlauf über zehn Kilometer kann jetzt zusätzlich auch als Staffel über zwei mal fünf Kilometer absolviert werden. Foto: J. Kohnert

Stolberg-Breinig. An Christi Himmelfahrt heißt es zum zweiten Mal „Breinig läuft!“, und die Organisatoren wollen an den großen Erfolg der Premiere in 2014 anknüpfen. Und einiges spricht jetzt bereits dafür, dass dies gelingen kann.

„Bei dem Staffellauf der Stolberger Grundschüler sind bei der ersten Auflage 280 Kinder aus vier Schulen in 30 Staffeln an den Start gegangen“, beschreibt Markus Ganser. Erneut seien alle Kupferstädter Grundschulen angeschrieben worden, und diesmal hätten schon jetzt fünf Schulen ernsthaftes Interesse bekundet, Staffeln anzumelden. „Es dürfen natürlich gerne noch mehr werden“, sagt Ganser.

Startgebühren brauchen die Grundschüler nicht zu entrichten, stattdessen erhält sogar jedes Kind ein „Breinig läuft!“-T-Shirt. Die Staffeln aus jeweils sechs Grundschülern und laufen wieder 300-Meter-Runden auf dem abgesperrten Parkplatz des Rewe-Marktes am Kastanienweg ebenso wie die Schülerklassen von Bambini bis U16 (siehe Infokasten). Die Werbegemeinschaft Breinig, von der die Initiative für den Stolberger Volkslauf ausgeht, halte grundsätzlich an dem bewährten Konzept fest, erklärt Carmen Gieseler: „Wir bieten wieder einen sportlichen Tag für die ganze Familie an. Allerdings gibt es zwei Neuerungen. Eine davon betrifft den sportlichen Partner.“

Nachdem der Leichtathletik-Club (LAC) Mausbach sich aufgelöst hatte, holten die Breiniger die Leistungsgemeinschaft (LG) Stolberg ins Boot, die von Stolberger Turngemeinde und Stolberger Turnverein gebildet wird. „Für uns ist es nur konsequent, jetzt ,Breinig läuft!‘ mit auszurichten“, sagt Ruth Püttgen, Geschäftsführerin der LG. Zahlreiche Kinder und Jugendliche seien samt zweier Trainerinnen nach der Auflösung des LAC zur LG gewechselt und würden auch in Breinig mitlaufen. Die Ummeldung von LAC auf LG sei bereits erfolgt, was wichtig ist, denn die Werbegemeinschaft benötigt den sportlichen Partner, da der Hauptlauf über zehn Kilometer wieder in die Wertung des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups einfließt.

Den Aktiven des großen Volkslaufs stehen in der Zweifachturnhalle an der Stefanstraße, wo auch Fahrzeuge geparkt werden können, Umkleideräume und Duschen zur Verfügung. Die Zehn-Kilometer-Strecke führt über Straßen, geteerte und geschotterte Feldwege und etwa 60 Höhenmetern von Breinig über Breinigerberg nach Venwegen und wieder zurück nach Breinig. Bei Kilometer fünf gibt es einen Verpflegungsstand. „Und selbstverständlich werden alle Läufer, die an Christi Himmelfahrt in Breinig an den Start gehen, nach dem jeweiligen Zieleinlauf verpflegt“, verspricht Ganser, der auf die zweite Neuerung bei „Breinig läuft!“ hinweist: den Staffellauf über zwei mal fünf Kilometer.

„Diese Variante soll noch breiteres Interesse an dem Volkslauf hervorrufen. Sie richtet sich an alle, denen zehn Kilometer einfach zu viel sind, und ist besonders geeignet für Paare, Freunde oder Arbeitskollegen“, führt Ganser aus. Der Clou sei, dass der zweite Staffel-Starter per Bustransfer zur Fünf-Kilometer-Marke nach Venwegen gebracht werde. Dort steige der erste Starter dann in den Bus ein und werde zurück nach Breinig gefahren. „Der Bustransfer ist für die Teilnehmer kostenlos. Aus logistischen Gründen können die 2er-Staffeln allerdings nur nach Voranmeldung starten.“

Die LG Stolberg und die Werbegemeinschaft Breinig hoffen mit dem neuen Staffelangebot die Gesamtteilnehmerzahl von 600 bei der Premiere nun noch toppen zu können. Auch das Duathleten-Spezial mit bewachten kostenlosen Abstellmöglichkeiten für Räder soll erneut Sportler locken, die den Volkslauf in ihr Duathlontraining einbinden können. Gieseler betont, dass „Breinig läuft!“ ohne die vielen Unterstützer nicht möglich wäre.

Sie nennt das Deutsche Rote Kreuz, das den Sanitätsdienst übernimmt, und die Löschgruppe Breinig der Freiwilligen Feuerwehr, die Getränke anbietet und auch Würstchen grillen wolle, als Beispiele. „Sehr wichtig für uns ist die Unterstützung seitens der Geschäftswelt. Bei der zweiten Auflage ist diese sogar noch stärker geworden.“ Das i-Tüpfelchen sei dabei, dass auch Unternehmen, die nicht in Breinig in ansässig sind, den Volkslauf unterstützen. „Das zeigt, dass ,Breinig läuft!‘ auf ganz Stolberg abstrahlt, und ist eine schöne Bestätigung für uns.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert