„Breinig läuft!“: Erwartungen im Laufschritt übertroffen

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
14684082.jpg
Du bist da: Beim Zieleinlauf in Breinig begleitet „Clownerike“ die jungen Staffelläufer, die allesamt mit T-Shirts und Präsenten belohnt werden. Foto: D. Müller
14684088.jpg
Besonders für die Stolberger Grundschüler ist es ein beeindruckendes Erlebnis, vor der großen Kulisse von „Breinig läuft!“ an den Start zu gehen. Foto: D. Müller

Stolberg-Breinig. Ein weiteres Mal hat ein neuer Teilnehmerrekord in der Luft gelegen, doch die vierte Auflage von „Breinig läuft!“ hat alle Erwartungen noch übertroffen. Denn die Leistungsgemeinschaft (LG) Stolberg, die den Volkslauf mit Unterstützung der Werbegemeinschaft Breinig ausrichtet, verzeichnete gleich mehrere Rekorde: „Insgesamt haben sich mehr als 1100 Aktive zu den Wettbewerben angemeldet, und 1064 Sportler haben das Ziel erreicht“, sagt Mitorganisator Markus Ganser.

Schon im Vorfeld hatten die Anmeldungen für die Staffelläufe der Stolberger Grundschulen den bisherigen Rekord geknackt. Nach 48 Staffeln mit je sechs Schülern in 2016 gingen diesmal 58 Staffeln, also 348 Kinder aus acht von zehn Kupferstädter Grundschulen an den Start.

Hinzu kamen fünf Einzelläufe für Kinder und Jugendliche. „Es sind deutlich mehr als 500 Kinder mitgelaufen, was uns besonders freut, da wir den Anspruch haben, dass ,Breinig läuft!‘ eine Veranstaltung ist, die Kinder und Jugendlichen Freude an der Bewegung vermitteln und sie für sportliche Betätigung begeistern soll“, beschreibt Carmen Gieseler von der Werbegemeinschaft Breinig.

Ein hehres Ziel, dem die Organisatoren offensichtlich gerecht wurden. Insbesondere für die Grundschüler war es ein äußerst beeindruckendes Erlebnis, vor der großen Kulisse zu laufen, denn hunderte Zuschauer feuerten die kleinen auf dem abgesicherten Rundkurs an.

Außerdem galt „dabei sein ist alles“ noch in anderer Hinsicht, weil alle Staffelläufer dank Sponsoring seitens der regionalen Geschäftswelt mit T-Shirts und Präsenten für ihre Teilnahme belohnt wurden.

Bei dem Hauptlauf über zehn Kilometer, der auch in die Wertung des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups einfloss, erreichten stolze 279 Teilnehmer das Ziel, 19 Teams überquerten bei der Staffel über zweimal fünf Kilometer die Ziellinie, wobei David Neugebauer und Yannic Schröder (SV/TB Breinig) den zweiten Rang belegten. Neu im Programm von „Breinig läuft!“ war der Fünf-Kilometer-Jedermannlauf, der ebenfalls sehr gut angenommen worden sei, berichtet Ganser: „Dabei haben 184 Aktive das Ziel erreicht, was eindeutig für diese Neuerung spricht.“

Eine weitere Neuerung war, dass die Sportler ihre Startunterlagen auch schon am Vortag von „Breinig läuft!“ an Christi Himmelfahrt abholen konnten. „Das war gut, um die Großveranstaltung ein wenig zu entzerren. Denn für die vielen freiwilligen Helfern der LG, der Werbegemeinschaft, der Breiniger Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr und der Ortsgruppe Breinig vom Deutschen Roten Kreuz war die Organisation und Durchführung der Veranstaltung in dieser Dimension schon recht heftig. Ihnen allen gilt unser Dank, und es ist sehr schön, dass wir ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten haben. Das ist ein toller Lohn für den Einsatz“, erklärt Ganser.

Mit der enormen Resonanz von mehr als 1100 Meldungen seien die Macher des Events zwar stark gefordert gewesen, aber noch nicht am Limit: „Theoretisch ist noch Luft nach oben. Dann wachsen wir einfach an unseren Aufgaben. Allerdings wären wir schon mehr als zufrieden, wenn bei der fünften Auflage das Wetter wieder mitspielt, und wir das Niveau der Teilnehmerzahlen etwa halten können“, meint Ganser. Bei der rundum gelungenen Großveranstaltung erwies die LG Stolberg sich übrigens nicht nur als sehr guter Ausrichter, sondern stellte auch die eigene sportliche Nachwuchsförderung unter Beweis.

Beim Bambinilauf (U6) über 300 Meter siegte Ferris Herrmann, Alma Urbanke lief auf den sechsten Rang und war damit zweitschnellstes Mädchen. Den Schülerlauf U8 über 300 Meter beendeten Malin Herrmann (W6) vor Kasja van Hauten (W6) und Emma Küster (W7) als beste Mädchen, und Liam Kaufmann siegte als Gesamtsechster in seiner Altersklasse (M6). Nele Küster gewann ihre Altersklasse (W9) beim Schülerlauf U10 über 600 Meter, in dem Linas Herrmann den zweiten Rang in seiner Klasse M8 erreichte.

Finja Herrmann holte sich nach 900 Metern den Gesamtsieg beim Schülerlauf U12, Annabell Humberg belegte den zweiten Platz in ihrer Altersklasse (W11). Beim Schülerlauf U14/U16 über 1200 Meter gewann Felipa Herrmann die Altersklasse W13 vor Sophia Naumann, Frieda Rogowski (W12) und Paulina Faust (W15) waren ebenfalls siegreich. Und zahlreiche weitere gute Platzierungen von jungen Stolberger Sportlern rundeten die vierte Auflage von „Breinig läuft!“ ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert