Stolberg - Bleiberger Fabrik: Neues Programm startet

Bleiberger Fabrik: Neues Programm startet

Letzte Aktualisierung:
11498834.jpg
Neue Wege gehen: Auch mit Holunderzweigen kann man Kunstvolles kreieren. Foto: dpa

Stolberg. Das Werk- und Bildungszentrum Bleiberger Fabrik startet am Montag, 10. Januar, mit dem neuen Programm 2016, das wieder eine Reihe qualitätvoller Kunstangebote, die von renommierten Aachener Künstlern angeboten werden, bereithält.

Den Anfang macht Achim Franz Willems mit seinem Angebot „Die Welt im Bild“, in dem die Teilnehmer sich mit den Prozessen der Bildfindung beschäftigen, um im Laufe des Workshops einen persönlichen Ausdruck zu entwickeln.

Daran schließt sich Vera Sous mit ihren seit Jahren stark nachgefragten Workshops Experimentelle Malerei am Montagabend an.

Gisela Schartmann bietet mutigen Zeichnern einen neuen Kurs mit der Überschrift: „Zeichnen abstrakt“. Jeder kennt das gedankenlose „vor-sich-hin-Gekritzel“ beim Telefonieren. Das sei jedoch gerade das Richtige. Die ersten abstrakten Zeichnungen seien auf genau diesem Wege entstanden. In dem Kurs werden die Fähigkeiten vom realitätsbezogenen Zeichnen zum gegenstandslosen Skizzieren entwickelt.

Unterschiedliche Materialien

Die Teilnehmer zeichnen auf den unterschiedlichsten Materialien mit allen Gerätschaften, die ihnen in die Finger kommen: Zahnbürste, Schaschlikstäbchen, Metall-Bambus-Glasfeder, Grashalm oder Holunderzweig. Ob Frottage auf Collage, ob mit Tee oder Tusche... Die Möglichkeiten der kreativen Entwicklung sind schier unbegrenzt.

Hochdruck ausprobieren

Antonio Nuñez und Anette Sellerbeck bieten nach langer Pause eine Druckwerkstatt an. Hier können viele verschiedene Möglichkeiten des Hochdrucks ausprobiert werden. Es kann zum einen ganz experimentell mit unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Leim, Gummi, Metall auf Papier, Holz, Stoff, Tapeten, Leder gedruckt werden, zum anderen kann der traditionelle Holz- und Linolschnitt mit seinen verschiedenen Techniken (Schwarz- und Weißlinienschnitt, Arbeiten mit dem verlorenen Druckstock) angewendet werden.

Im Jahr 2016 verspricht die Bleiberger Fabrik wieder eine Reihe spannender Kursangebote und ungewöhnliche Projekte, die Jung und Alt zu neuen künstlerischen Experimenten und gemeinsamen Erlebnissen in neuen Kontexten einladen.

Anmeldungen zu diesen und allen anderen Kursen der Bleiberger Fabrik sind im Internet auf www.bleiberger.de, per E-Mail an info@bleiberger.de, direkt in der Bleiberger Fabrik, Bleiberger Straße 2, Aachen, oder unter Telefon 0241/82064 möglich. Das Anmeldebüro ist ab Donnerstag, 7. Januar, von montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert