Bierflasche auf den Kopf geschlagen

Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Overath. Ein ursprünglich als Streit gemeldeter Einsatz hat sich am Mittwoch relativ schnell als gefährliche Körperverletzung entpuppt. Gegen 5.20 Uhr riefen mehrere Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Straße „Birken“ in Overath bei der Polizei an und machten Angaben zu einer lautstarken Auseinandersetzung.

Vor Ort ermittelten die Beamten, dass ein 52-Jähriger aus Stolberg dem 55-jährigen Mieter der Wohnung aus noch ungeklärten Gründen eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen hatte.

Der Overather trug eine Platzwunde davon, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurde. Der 52-jährige Schläger stand laut Polizeibericht bei der Tat ebenso unter Alkoholeinfluss wie eine 50-jährige Gummersbacherin. Die Frau hatte nach derzeitigem Erkenntnisstand den Stolberger mit dem Auto nach Marialinden gefahren.

Hintergründe noch unklar

Der komplette Hintergrund der Tat muss nun im Rahmen der Ermittlungen erhellt werden. Fest steht derzeit nur, dass zwischen der Gummersbacherin und dem Overather eine flüchtige Bekanntschaft bestand.

Der Mann aus Stolberg war nach Auskunft der Polizei eine Zufallsbekanntschaft der 50-Jährigen und von ihr mit in die Wohnung des Overathers genommen worden.

Wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt wurden ihr und wegen des Verdachts der gefährliche Körperverletzung auch dem Stolberger Blutproben entnommen. Der Führerschein der 50-Jährigen wurde ebenfalls einbehalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert