Breinig: Junger Mann baut betrunken großen Unfall

Betrunken in zwei parkende Autos gerummst

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Feuerwehr Unfall  Foto: Patrick Pleul/dpa
In Breinig hat sich am Sonntagabend ein junger Mann auf eine folgenschwere Spritztour begeben. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Stolberg. Ein junger Mann hat am Sonntagabend auf der Hubertusstraße im Stolberger Stadtteil Breinig für großes Aufsehen gesorgt. Der 22-Jährige hatte sich ohne den Besitz eines gültigen Führerscheins ans Steuer gesetzt, zu allem Überfluss auch noch alkoholisiert. Auf seiner folgenschweren Spritztour richtete der 22-Jährige großen Schaden an.

Wie die Aachener Polizei mitteilte, meldeten sich am Sonntagabend zwei Zeugen bei der Dienststelle, nachdem sie durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden waren. Beim Blick auf die Straße sahen die Anwohner, dass ihre Fahrzeuge beschädigt und offenbar durch einen heftigen Aufprall um einige Meter versetzt worden waren. Beide Zeugen sahen zudem einen grünen Golf wegfahren.

Auf dem Weg zum Unfallort fielen den Polizisten dann drei Personen auf, die zu Fuß unterwegs waren. Als die Beamten die kleine Gruppe ansprechen wollten, ergriff ein Mann die Flucht und rannte in Richtung der nahegelegenen Turnhalle. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann stellen.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um den 22-jähriger Unfallverursacher.

Der junge Mann gestand schließlich, dass er „Scheiße“ gebaut habe. Er sei nicht im Besitz eines Führerscheins, habe ziemlich viel Alkohol getrunken und ein paar Unfälle „gebaut“. Ein durchgeführter Alkoholtest fiel denn auch entsprechend positiv aus.

Da der 22-Jährige im Gesicht leicht verletzt worden war, als sein Wagen gegen die anderen beiden Autos gekracht war, wurde er zur weiteren Behandlung und der Entnahme einer Blutprobe ins Krankenhaus gebracht. Sein Personalausweis wurde sichergestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert