Besinnliche Reise ins „Winter-Wonderland“

Von: ish
Letzte Aktualisierung:
9116643.jpg
Schüler des Goethe-Gymnasiums stellen die Weihnachtsgeschichte „Ein großer Tag für Vater Martin“ vor; die Schüler beindrucken mit besinnlichen musikalischen Darbietungen. Foto: I. Hamadache

Stolberg. Unter dem Motto „Winter Wonderland“ boten die Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums am Dienstag einen ergreifenden Start in die besinnliche Weihnachtszeit. Dank eines vielschichtigen Programm konnten die Eltern einen kreativen Abend mit Musik, Tanz und Theater genießen.

Den Beginn gestaltete die Big Band- AG und die fünfte Klasse des bilingualen Gymnasiums mit „Frosty the Snowman“ in englischer Sprache. Anknüpfend veranschaulichte die vom Religionskurs der sechsten Klasse vorgetragenen Lesung „Ein großer Tag für Vater Martin“ auf einfühlsame Art die Idee hinter dem Weihnachtsfest: Den Wert des Teilens und die Kostbarkeit der Gemeinschaft. Unterstützt durch traditionelle Weihnachtsmusik nahm die Darbietung eindrucksvolle Gestalt an, welche die Zuschauer zum Staunen brachte.

Ein richtiger Stimmungspaket stellten die Darstellungen der Tanzgruppen zu „White Christmas“ und „Winter Wonderland“ dar. Ausgefallene Choreographien in harmonisch abgestimmten Kleidern zeugten von hervorragendem Taktgefühl der Schülerinnen.

Die Bands Q1 und Q2 schafften es, den Klassiker „Mad World“ in romantischer Manier vorzutragen, die sämtlichen Anwesenden die Sprache verschlug. Nachgelegt haben die Schüler mit einer besinnlichen Version des Rock-Hits „Boulevard of Broken Dreams“.

Zuletzt durfte selbstverständlich „Last Christmas“ nicht fehlen, wobei auch die Eltern nicht still sitzen konnten und mitsangen. Der lang anhaltende Applaus der stolzen Eltern brachte ein erleichtertes Strahlen bei den Schülern hervor. Besonders die Jüngsten waren sichtlich erfreut über den planmäßigen Verlauf des Abends und artikulierten dies, zur Belustigung der Zuschauer, besonders laut.

Besonderen Dank sprach der Schulleiter des Goethe-Gymnasiums, Bernd Decker, neben den Vortragenden auch den unterstützenden Lehrerinnen und Lehrern Mathilde Kick, Irene Baumert, Katharina Wöhrl, Rebecca Hurtak, Philipp Gude und Rudolf Pecenka aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert