Benefizkonzert: Die Harmonia hilft gerne weiter

Letzte Aktualisierung:
14527352.jpg
Die Harmonia freut sich, mit gleich zwei Benefizkonzerten lokal verankerte Hilfsprojekte unterstützen zu können. Foto: A. Brandstädter

Stolberg-Donnerberg. Nach zwei gut besuchten und hochgelobten Kirchenkonzerten 2015/2016 gibt das Erste Stolberger Akkordeon-Orchester Harmonia im Mai gleich zwei weitere Kirchenkonzerte, jeweils als Benefizkonzert zugunsten lokaler Projekte, die das Orchester gerne unterstützt.

Das erste Konzert findet statt am Freitag, 12. Mai, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef auf dem Donnerberg; Partner ist der Verein „Gemeinsam für Tansania“, mit dem seit dessen Gründung eine enge Freundschaft besteht. Ziel des Vereins ist die Förderung von Hilfsprojekten und Patenschaften in Tansania, beispielsweise aktuell die Finanzierung der Bücher für die Schulbibliothek der Kilasara Secondary School in Karanzi/Tansania.

Seine Gründerin, Monika Schnitzler, spielt nicht nur seit Jahren bei der Harmonia mit, sondern ist auch regelmäßig vor Ort bei ihren Projekten, so dass hier der direkte Spendenfluss ohne bürokratische Zwischenstufen garantiert ist. Und das Orchester freut sich, mit der Musik ebenso unbürokratisch und direkt helfen zu können.

Bereits zwei Tage später wird das gleiche Konzert nochmals gegeben, am Sonntag 14. Mai um 17 Uhr in der Kirche St. Apollonia in Eilendorf, diesmal zugunsten des „Eilendorfer Bündnis für Integration“ – ein Bündnis von Eilendorfer Bürger, Vereinen und Institutionen, die den in Eilendorf lebenden Flüchtlingen mit Rat, Tat und offenem Herz helfen wollen. Mit diesem Konzert will das Orchester nicht nur das Projekt finanziell unterstützen, sondern auch ein Zeichen gegen Rassenhass und Diskriminierung und für Integration und friedliches Miteinander setzen.

Wie bei den „großen“ Konzerten auch, ist bei beiden Konzerten nicht nur die Harmonia (Leitung: Carlo Plaum), sondern auch das Ensemble (Leitung: Elke Hoffmann-Kittel) dabei, und auch die Harmonia-Kids werden sich präsentieren. Die Zuhörer können sich freuen auf klassische Werke von Bach, Originalmusik von Kühmstedt und Jacobi, aber auch Filmmelodien und Tango sind zu hören.

Der Eintritt ist frei, eine Spende zugunsten der jeweiligen Partnervereine ist aber ausdrücklich erwünscht. Nähere Infos unter www.facebook.com/harmoniastolberg oder bei der Vorsitzenden Vera Schumacher (Telefon 0241/557387).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert