Stolberg-Breinig - Beikircher sorgt in Breinig für eine Menge Spaß

Beikircher sorgt in Breinig für eine Menge Spaß

Von: hou
Letzte Aktualisierung:
Konrad Beikircher ist vertraut
Konrad Beikircher ist vertraut mit der Mentalität des Rheinländers.

Stolberg-Breinig. „Dem Rheinländer köt immer wat dazwischen.” So auch Konrad Beikircher selbst, der mit etwas Verspätung die Bü­hne in der Mehrzweckhalle in Brei­nig betritt. Sein Abendessen, Muscheln, kam mit Verspätung, und so mussten sich die gespannten Zuschauer etwas gedulden.

„Ich wollt Sie nur kurz willkommen geheißen haben, zu dem elften Teil meiner rheinischen Trilogie”, begrüßt der Kabarettist die Zuhörer. Denn im Rheinland ist es anders, da kommt es durchaus vor, dass eine Trilogie elf Teile hat. Einfach darum, weil das ganz normal ist.

Der seit 1965 in Bonn lebende geborene Südtiroler ist vertraut mit der Mentalität der Menschen im Land. Dazu gehört natürlich vor allem der „normale Glaube”, der quasi genetisch vorbestimmt ist, sowie die verschiedensten Dialekte. Da bietet es sich doch an, den Aachenern etwas genauer auf den Mund zu schauen. „Kein rheinischer Dialekt ist so musikalisch wie Öcher”. Denn das reicht sicherlich über eine ganze Oktave”, sagt Bei­kircher. Er beherrscht die unterschiedlichten Dialekte und vergnügt sein Publikum mit der Erklärung manch bizarrer Aussprache.

„Schön ist es auch anderswo” ist der Titel des aktuellen Programms. Und was wollte er noch gleich erzählen? Genau, wirklich wahre Geschichten - zumindest im Kern. So schaut sich Beikircher im Vorgebirge um, wo „dem Dirk seine Eltern” wohnen. „Dort, wo jeder mit dem Trecker unterwegs ist, und falls nicht, können Sie sich sicher sein: Der Kappesbur ist auf dem Weg nach Haus, um seinen Trecker zu holen.” So liefern Rentner und Familie Stoff für feinste Unterhaltung und eine Menge Spaß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert