Stolberg - Baustellen wie die Perlen auf der Schnur aufgereiht

Baustellen wie die Perlen auf der Schnur aufgereiht

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
buesbach24bu
Von morgen an wird der Büsbacher Markt auch wieder von der Bischofstraße aus erreichbar sein. Allerdings muss der Abschnitt zwischen Wilhelmbusch und Galmeistraße vorerst noch Einbahnstraße bleiben. Foto J. Lange Foto: Lange

Stolberg. Wie die Perlen auf einer Schnur aufgereiht werden sich im Laufe der nächsten Monate Straßenbaustellen durch das Stadtgebiet ziehen. Heute wird der Verkehrsausschuss sich erstmals mit dieser Liste befassen. Der wird auch weitere Fortschritte auf der XXL-Baustelle in der K13 in Büsbach und Münsterbusch zur Kenntnis nehmen können.

Vom morgigen Freitag an wird der Büsbacher Markt wieder von der Bischofstraße aus angefahren werden können. Ordentlich präsentiert sich die Baustelleneinrichtung auf der Spitze des Marktplatzes. Davor und entlang der Konrad-Adenauer-Straße kann geparkt werden. Mittelfristig plant die Verwaltung, den Abschnitt bis zur Galmeistraße frei zu geben, sofern die Arbeiten an den Hausanschlüssen soweit vorangeschritten sind.

Bereits ab heute sind Konrad-Adenauer- und Prämienstraße wieder zwischen „Auf der Liester” und „Schafberg” gegenläufig befahrbar. Der Abschnitt zwischen Liester und Aachener Straße soll möglichst ab Karneval folgen, die Arbeiten im Einmündungsbereich des Schafbergs werden voraussichtlich am Wochenende abgeschlossen werden können.

Derweil kann mehrere Wochen lang die Sanierung der Hausanschlüsse auf der östlichen Straßenseite unter punktuellen Einschränkungen erfolgen; auf der westlichen Seite wird voraussichtlich wieder eine Einbahnstraßenregelung erforderlich, weil die Hauptleitung im Bereich der Fahrbahn verläuft. Im Mai dürfte die XXL-Baustelle ihrem Ende entgegensehen. Dies ist gleichzeitig der Start für weitere Baustellen, für die eine Umleitung insbesondere durch Büsbach erforderlich wird:

Bei der Sperrung des Tunnels der Europastraße (L238) zur Erneuerung der Beleuchtung (Vollsperrung während der Arbeitszeit / drei Wochen),
bei der Asphalterneuerung der Zweifaller Straße (L238) Höhe Nachtigällchen (Vollsperrung/drei Tage) und bei Asphalt- und Kanalbau in der Pfarrer-Gau-Straße (K14) im Anschluss an die Baustellen Krauthausener Straße und Schützheide (Vollsperrung / fünf Wochen).

Gleichzeitig beginnt in Breinig der Kanalbau in Stefan-, Wilhelm-Pitz-Straße (L12) und Steg; (Vollsperrung / vier Monate.

Derweil sind bereits in der Otto-Lilienthal-Straße sowie weiter in Trockener Weiher und Josef-von -Görres-Straße Arbeiten an Gas- und Wasserleitungen im Gange bis Anfang Mai. Die Arbeiten an Kanal und Kreisverkehr unter Vollsperrung am Lindchen sollen Ende März abgeschlossen sein.

In Münsterbusch beginnt Anfang März in Bach- und Lindenstraße die Kanalsanierung (vier Monate); im Anschluss baut die Stadt ein Berliner Kissen in die Talstraße ein, und ab Mai folgt „Am Hang” (drei Monate).

Die Asphaltsanierung der Würselener Straße (L23) unter Teil- und Vollsperrungen ist für Mai / Juni avisiert (sechs Wochen). Für sechs Monate Baustelle wird die Kurt-Schumacher-Straße (L12) zwischen Vichter Straße und alter Kläranlage ab Ende Mai.

In der Innenstadt beginnt im April die Sanierung der Bachufermauer Hermannstraße (sechs Monate) und im August der Kanalbau Stielsgasse (drei Monate).

Darüber hinaus sind bereits mehrere Maßnahmen gelistet, aber noch nicht terminiert: Asphalterneuerung in Rathausstraße Höhe Stadthalle, in der L24 am Frackersberg, in der Wenauer Straß2 (K23), An der Kesselschmiede und im Edelweißweg - mit einer Dauer von wenigen Tagen sowie Hochwasserschutz an der Schneidmühle und die Bachufermauersanierung an der Eisenbahnstraße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert