Baustelle in Büsbach wird verschoben

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Geschäftsleute in Büsbach brauchen sich um das Weihnachtsgeschäft keine Sorgen zu machen: Der Beginn der mit einer Dauer von drei Monaten für 22.November avisierten Großbaustelle in der Konrad-Adenauer-Straße ist auf das kommende Jahr verschoben worden, bestätigte die EWV in Übereinstimmung mit der Enwor.

Die Versorgungsunternehmen beabsichtigen Leitungen für Gas und Wasser sowie Hausanschlüsse zwischen Markt und Aachener Straße zu erneuern. Sie reagierten mit ihrer Entscheidung auf eine Intervention von Bürgermeister Ferdi Gatzweiler.

Der war von seinem Parteigenossen André Brümmer, Ehrenmitglied im Büsbacher Aktionsring Handel und Handwerk sowie Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft Selbstständiger in der Städteregion, für die Problematik sensibilisiert worden.

Bei Tiefbauarbeiten während der Winterzeit drohe eine Frostperiode die Bauzeiten kostenträchtig zu verlängern. Die angekündigten Arbeiten und damit verbundenen Verkehrsbeeinträchtigten während des Weihnachtsgeschäftes hätten zu großer Besorgnis im Büsbacher Einzelhandel geführt, erklärt Brümmer.

„Ein weiterer Wunsch ansässiger Firmen ist, den Büsbacher Markt während der Bauzeit als Parkplatz freizugeben”, fordert Brümmer Ersatz für die durch die Baumaßnahme zeitweise entfallenden Parkplätze.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert